Traditionsfeuer in Nachrodt am Ostersonntag

+
Freundeskreise und Familien genossen einen schönen Ostersonntag am Feuerstapel, den das Team vom Förderverein Gartenhallenbad aufgebaut hatte. Bürger hatten gut geeignetes Brennholz gespendet.

Nachrodt-Wiblingwerde - Tannenhof Tacke hat die ersten Bäume gebracht. Und bald schon werden sie lichterloh brennen und den Himmel von Nachrodt erleuchten. Der Förderverein des Gartenhallenbades veranstaltet am Ostersonntag wieder ein Osterfeuerfest.

Schöne Dinge muss man nicht verändern. Wenn doch alles so hervorragend funktioniert. Am 1. April startet das Fest für die ganze Familie um 17 Uhr mit dem Anzünden des Kinderfeuers. Hierfür wird wieder Stockbrotteig vorbereitet. Anschließend wird das große Feuer abgebrannt.

Für das leibliche Wohl mit Speisen und Getränken ist gesorgt. „Die Bewirtung wird hoffentlich wieder von Mitgliedern anderer Vereine wie Tennisclub, Fußball und den Jedermännern übernommen. Die Planung und Einteilung läuft“, sagt Chistiane Gütting.

Die Bäume müssen in den nächsten Tagen von den Netzen befreit und geschichtet werden. Die Organisatoren des Osterfeuers können hierfür auf einen bewährten Helferkreis zugreifen.

Und wieder fallen natürlich umfangreiche übrige Arbeiten wie der Budenauf- und -abbau, das Reinigen der Toilette, der Einkauf der Lebensmittel, der Verkauf der Wertmarken und vieles mehr an. „Freuen würde es uns, wenn sich weitere Helfer melden würden. Es sind die unterschiedlichsten Arbeiten zu vergeben“, ruft Christiane Gütting alle Interessen auf, doch mitzuhelfen.

Ort der Veranstaltung ist der geschotterte Platz hinter dem Gartenhallenbad. Der Gewinn der Veranstaltung kommt zu 100 Prozent der Erhaltung des Hallenbades zugute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.