Sternsinger gesucht: Weitere Kinder willkommen

+
Weitere Sternsinger sind in Nachrodt-Wiblingwerde willkommen.

Nachrodt-Wiblingwerde - Wer will mitmachen? Weitere Sternsinger sind in Nachrodt-Wiblingwerde willkommen. 

Funkelnde Kronen, königliche Gewänder: Die Sternsinger sind bald wieder unterwegs. In der Einladung zur Sternsingeraktion heißt es: „Gehst Du mit? Möchtest Du dabei sein, wenn Sternsingergruppen in ganz Deutschland den Menschen den Segen bringen? Möchtest Du mithelfen, dass es Kindern in Not überall auf unserer Erde besser geht? Dann komm vorbei.“

Zwei Treffen für junge Freiwillige

Treffen in Nachrodt ist am Dienstag, 17. Dezember, und am Donnerstag, 2. Januar, jeweils um 17 Uhr im katholischen Vereinshaus an der Hagener Straße 1. 

Die Sternsinger besuchen dann am 4. und 5. Januar die Bewohner der Gemeinde und bringen den Segen vom Haus zu Haus. „Vielleicht haben Deine Eltern, Großeltern, Tante oder Onkel ja Lust, unsere Gruppen zu begleiten“, heißt es auf dem Flyer zur Sternsingeraktion.

Infos gibt es bei Tanja Hartwig unter Telefon 01 51/53 52 80 53 melden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare