Runde um Runde unterwegs

+
Schulleiterin Carsta Coenen bei der Wasserausgabe. Sie wurde von Sonja Hammerschmidt unterstützt.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Da war richtig Bewegung im Mestekämper-Stadion. Für einen Sponsorenlauf hatte die Grundschule an der Ehrenmalstraße alle Klassen mobilisiert. Rund 160 Schüler zogen ihre Bahnen für einen guten Zweck.

Runde um Runde ging es am Mittwoch über die Laufstrecke. Einige Junioren zeigten dabei großen Eifer, so dass Rundenzahlen von um die 30 und mehr zusammenkamen. Mama oder Papa, Onkel oder Tante – kurz viele der Sponsoren – werden sich gewundert haben, welch sportlichen Ehrgeiz der Nachwuchs mobilisieren kann.

Das alles hatte natürlich einen Zweck: Der Förderverein will nämlich dafür sorgen, dass der Schulhof verschönert wird und Pausenspielzeug angeschafft werden kann. Außerdem soll es vor den nächsten Sommerferien eine ansehnliche Projektwoche geben. Da für alle diese Vorhaben Gelder benötigt werden, kommen die Einnahmen aus dem Sponsorenlauf natürlich gerade Recht.

Die äußerem Umstände waren gut: Nach viel Regen an den Vortagen war die Witterung freundlich genug und des blieb trocken. Der „Plan B“, ein Ausweichen in die Lennehalle, konnte also in der Schublade bleiben.

Schulleiterin Carsta Coenen freute sich über die Mitwirkungsbereitschaft mancher Eltern, aber auch über das Verhalten der zahlreichen kleinen Läufer: „Die Kinder unterstützen sich gegenseitig, auch über die Klassengrenzen hinweg“, lobte die Pädagogin.

Auf die jüngsten Projekte des Fördervereins machte am Rande der Veranstaltung der Vorsitzende Veysel Gümüs aufmerksam: So haben die Förderer jüngst 430 Euro für die Anschaffung von Pusteblume-Wörterbüchern für die dritten Klassen bereitgestellt. Für die Erstklässler wurden zur Erleichterung in manchen Lernsituationen zehn Ohrenschützer (Micky-Mäuse) angeschafft, außerdem übernimmt der Förderverein einen Zuschuss von je 5,50 Euro für die Theaterfahrt vor Weihnachten.

Um das Fest geht es auch in einem anderen Projekt: Der Förderverein möchte im Dezember zehn kleine Weihnachtsbäume für die Klassen und einen großen – für die Aula anschaffen. Hier würde sich der Vorsitzende freuen, denn sich Sponsoren für das Vorhaben finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare