Es gibt nur noch wenige Karten:

SPD-Kabarett-Abend mit Anka Zink

+
Susanne Jacoby und Ronny Sachse freuen sich auf den Auftritt der Künsterlin.

Nachrodt-Wiblingwerde - Wenn Kabarettistin Anka Zink nach Nachrodt-Wiblingwerde in die Rastatt kommt, dann weiß jeder, es kann nur lustig werden! Ronny Sachse, Sachkundiger Bürger der SPD-Ratsfraktion, ganz besonders aber seine Fraktionschefin, Susanne Jacoby, sind sich in dieser Einschätzung einig.

Beide freuen sich, die bekannte Künstlerin am Donnerstag, 16. März, 20 Uhr, begrüßen zu dürfen. Die gebürtige Bonnerin, da sind sich die beiden Sozialdemokraten sicher, wird einen nach dem anderen Lacher aus ihrem derzeitigen Programm „Leben in vollen Zügen – Alle wollen doch nur ankommen!“ im Publikum landen. Ronny Sachse: „Der Vorverkauf läuft gut.

Lacher landen

Wir sind mehr als zufrieden. Wir jetzt noch dabei sein möchte, sollte sich aber sputen. Es gibt wirklich nur noch eine Handvoll Restkarten.“ Anka Zinks Darbietungen kreisen an diesem 16. März um des deutschen liebstes und dennoch oftmals leidiges Thema: Reisen. Und ihre Ausflüge in den Lebensalltag mit dem Warten auf dem Flughafen, dem Passieren der Körperscanner und dem, wie sie es nennt, „Fummelcheck“ an der Schleuse – Anka Zink lässt mit ihrem humorigen Blick und Anmerkungen kaum etwas aus, an dem andere vielleicht nur achselzuckend vorbei gehen.

Rheinisch-fröhlich

Mit ihrer unnachahmlich rheinisch-fröhlichen Art beschreibt Anka Zink unter anderem auch den Versuch, ein Ticket an einem „lebendigen Schalter“ der Deutschen Bahn zu ziehen. Warum dies misslingt und welche Schlüsse sie daraus zieht, die Nachrodter sollten sich diesen Humorleckerbissen nicht entgehen lassen. Der Kabarett-Abend, daran erinnern noch mal Jacoby und Sachs, steht ganz in der Tradition von Lotte Glasow und Ulla Höller, die diese Art Unterhaltung für die SPD am Ort salonfähig machten. Karten kosten 17 Euro im Vorverkauf. An der Abendkasse (sofern es dann noch Karten gibt) wären 19 Euro zu zahlen. Vorverkaufsstellen sind: Gasthof Rastatt, Post Schmalenbach, die Phönix -Apotheke und in Altena die Buchhandlung Katerlöh. Bei Friseur Urban sind schon alle Tickets verkauft. Wer noch Fragen im Vorfeld hat, kann gerne Kontakt zu Ronny Sachse, Tel. 26 88 23, aufnehmen. J job

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare