Ersatztermin

Sommerfest für Agenten und Detektive

Das heutige Büchereiteam mit dem Autor der ?Schlunz?-Bücher, Harry Voß (4.v.r.).
+
Der Autor der „Schlunz“-Bücher, Harry Voß (4.v.r.), kommt zum Sommerfest nach Wiblingwerde.

Zweiter Versuch fürs Sommerfest: Nachdem der erste Termin verschoben werden musste, sind junge Agenten und Detektive nun am 17. Okotber auf dem Ahorn in Wiblingwerde willkommen.

Nachrodt-Wiblingwerde – Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen: Am Sonntag, 17. Oktober, holt die Lennekirche ihr „Sommerfest für Agenten und Detektive“ auf dem Ahorn nach. Beginn ist um 11 Uhr auf dem Zeltplatz der Freizeitstätte in Wiblingwerde.

Zu Gast ist Kinderbuchautor Harry Voß. Geplant sind auch ein Gottesdienst, ein Geländespiel und Grillen. Es gelten die 3G-Regeln. Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten – per E-Mail an srapp@srsonline.de.

Das Sommerfest hatte ursprünglich schon am 12. September stattfinden sollen, musste dann aber „aus gesundheitlichen Gründen“ abgesgat werden, wie Jürgen Gütting von der Lennekirche bedauerte. Nun wird es nachgeholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare