Sinnlose Zerstörungswut an der L692 bei Brenscheid

+
An der L 692 bei Brenscheid hatte der Märkische Kreis Geräte zur Geschwindigkeitsmessung installiert. Bislang Unbekannte haben sie in der Nacht zu Sonntag zerstört. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Warum jemand mitten in der Nacht auf der Landstraße 692 zwischen Lüdenscheid und Wiblingwerde Verkehrszählgeräte demoliert, ist Roland Wachtmeister von der Verkehrssicherheit des Märkischen Kreises ein Rätsel.

Fakt ist, dass Unbekannte in der Nacht zu Sonntag zwei relativ unscheinbare Seitenradarmessgeräte vorsätzlich von der Straße zum Wald hin verdreht haben. Die letzte Zählung an der Messstelle zwischen Wiblingwerde und dem Abzweig Brenscheid erfolgte um 1.58 Uhr. Bei dem missglückten Versuch, eines der Geräte gewaltsam zu öffnen, wurde das Schloss abgebrochen.

Roland Wachtmeister kann bei solch blindem Vandalismus nur den Kopf schütteln: „Verkehrszählgeräte sind keine Blitzkisten. Es geht hier nicht darum, Geschwindigkeitsübertretungen zu ahnden, sondern darum, festzustellen, wie hoch die verkehrliche Belastung einer Straße ist und welche Geschwindigkeiten gefahren werden“, macht er deutlich. Die einzelnen Messungen könnten auch bei Geschwindigkeitsüberschreitungen keinem Fahrer konkret zugeordnet werden und auch nicht zu Bußgeldverfahren führen, erklärte Wachtmeister weiter. Die Messergebnisse dienten allein als Grundlage für Entscheidungen zur Verkehrssicherheit.

Um zukünftig Verkehrsrowdies von derart sinnlosen aber auf Dauer für die Allgemeinheit teuren Sachbeschädigungen abzuhalten, könnten vielleicht Aufkleber helfen, die auf die reine Zählfunktion hinweisen, so die Hoffnung der Kreisverwaltung. Ob noch einmal Seitenradarmessgeräte an der L 692 zum Einsatz kommen, oder die vorhandenen Ergebnisse ausreichen, konnte Wachtmeister noch nicht sagen. Etwa 85 Prozent aller Verkehrsteilnehmer hielten sich an das Tempolimit von 100 Stundenkilometern. Der Spitzenwert lag bei 140 Stundenkilometern. ▪ pmk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare