Dem CVJM Wiblingwerde gehen aktive Mitglieder aus

+
Sabine Georgi , Inga Hülle, Friedo Vorderbück, Klaus Gundermann, Holger Haase und Ulrich Bornmann (von links) bilden jetzt den Vorstand des CVJM Wiblingwerde.

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Friedo Vorderbrück ist zugunsten des Kassiererpostens im CVJM Wiblingwerde als 2. Vorsitzender zurückgetreten. Einen Nachfolger für die bisherige Kassiererin Simone Lippok zu finden, gestaltete sich zu schwierig. Als neuer 2. Vorsitzender stellte sich dann Klaus Gundermann zur Verfügung, der von der 15-köpfigen Versammlung im Evangelischen Gemeindehaus auch einstimmig gewählt wurde.

Dem CVJM gehen Mitglieder aus, die aktiv mitwirken wollen. Das war bereits in der Jahreshauptversammlung vor zwei Jahren abzusehen, als ein neuer 1. Vorsitzender her musste. Damals sprang Holger Haase ein. Nun ist Simone Lippok Zwillingsmutter, was sich mit der Aufgabe als Kassierin nicht mehr vereinbaren lässt. Außer Friedo Vorderbrück sah sich niemand in der Lage, diese Aufgabe zu übernehmen. „Auch in der Jugendarbeit sieht es weiterhin mau aus“, erklärte Vorderbrück in der Versammlung. Seit einiger Zeit wird nach Mitarbeitern gesucht, die jungen Wiblingwerdern attraktive Angebote machen könnten. Die fehlen allerdings.

Gut angenommen hingegen wird die halbjährliche Veranstaltung BIG (Begegnung, Information und Gebet). Das jüngste Kind im CVJM zieht regelmäßig 25 bis 30 Menschen an, die in lockerer Atmosphäre einen netten Abend miteinander verbringen und ein Gebetsanliegen vortragen können. Vorzüglich angenommen wird auch der Kinderkleiderbasar unter Verantwortung von Sabine Georgi: Durchaus mehr als die maximal 50 Anbieter wollten im Frühjahr mitmachen, weshalb schon jetzt Anmeldungen für die nächste Veranstaltung am 28. September angenommen werden. 920 Euro können bald für den Weltdienst im CVJM Westbund überwiesen werden. Das waren die Einnahmen vom 9. März.

Über mangelnde Resonanz kann sich auch Frauenfrühstücks-Organisatorin Uta Vorderbrück nicht beklagen: 80 bis 90 Frauen genießen zwei Mal im Jahr einen angenehmen Start in den Morgen mit christlichem Impuls. Der CVJM-Posaunenchor ist vom Hauptverein mit neuen Instrumenten ausgestattet worden. 18 Mitglieder proben regelmäßig, berichtete Rainer Nowak. Er hofft, dass mit zunehmend gutem Wetter wieder mehr Ständchen gespielt werden können.

Nowak gab als Presbyteriumsmitglied Termine der Kirchengemeinde durch, die auch für den CVJM interessant sein könnten: Am 9. Juni findet ein Afrika-Gottesdienst in der Kirche statt. Am 16. Juni wird Pfarrer Dr. Thorsten Jakobi um 15 Uhr in Hohenlimburg verabschiedet. Am 22. Juni wird der Johannisborn als Taufbecken reaktiviert. Familien aus und Nachrodt-Wiblingwerde sind eingeladen, ihre Kinder an dieser historischen Stätte taufen zu lassen. Ihr Gemeindefest feiert die Kirchengemeinde am 14. Juli.

Der CVJM selbst lädt für morgen schon zur nächsten Veranstaltung ein: Das Frauenfrühstück mit Referentin Sabine Langenbach steht im Gemeindehaus an. Am 7. September findet das Picknick statt, der nächste BIG-Abend am 24. September. Nach dem 23. Kinderkleiderbasar am 28. September steigt das 43. Frauenfrühstück am 5. Oktober. Zu seiner Weihnachtsfeier lädt der CVJM für den 7. Dezember ein. Mit dem Kreisverband können interessierte Mitglieder am 8. Juni zu einer Tagesfahrt aufbrechen.

Unterstützung erhalten die Vorstandsmitglieder Holger Haase, Klaus Gundermann. Friedo Vorderbrück und Schriftführerin Sabine Georgi von den Beisitzern Inga Hülle und Ulrich Bornmann. Inga Hülle ist zudem zur Kreisdelegierten gewählt worden. In dieser Position und als Beisitzerin ist sie eingesprungen für Ralf Hülle, der sich zurückgezogen hat. Claudia Hülle und Sylvia Kreutz prüfen die Kasse. ▪ Ina Hornemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare