Sekundarschule präsentiert die Ergebnisse der Projekttage

Volles Programm am Holensiepen

+
Leckere Pralinen wurden in der Schulküche hergestellt.

Nachrodt-Wiblingwerde - Es gibt keinen Unterricht, aber trotzdem müssen die Schüler Köpfchen und Geschick beweisen und haben außerdem alle Hände voll zu tun. An der Sekundarschule sind gestern die Projekttage zu Ende gegangen. Heute werden die Ergebnisse im Rahmen des Schulfestes präsentiert.

 Ob Technisches, Sportliches, Handwerkliches oder Kulinarisches, Künstlerisches, Wissenschaftliches oder gar Wirtschaftliches – das Spektrum der Angebote konnte sich wirklich sehen lassen.

Die Theater-AG unter Björn Friesenhagen probte ein letztes Mal ihr selbst geschriebenes Theaterstück in zwei Akten, das heute ebenso aufgeführt wird wie englische und französische Sketche. Auch zur Verschönerung des Schulgeländes wurde etwas getan: So wurden die niedrigen Mauern der Pflanzbeete mit einer Urwaldbemalung versehen.

Spannend war es auch im Werkraum: Unter Anleitung von Vasco Tanschev wurden hier funktionstüchtige Flipper aus Holz hergestellt. Zwei Gruppen arbeiteten an einem gemeinsam Ziel: In der Schulküche wurden verschiedene Sorten von Pralinen hergestellt, die während des Schulfestes verkauft werden sollen.

Für die Verpackung der süßen Leckereien sorgte eine Gruppe unter Leitung einer Mutter: Heike Hülle-Bolze und einige Schülerinnen fertigten schmuckte Papierschächtelchen für den Verakuf der Pralinen.

Im „Beauty Palace“ schließlich wurden Seifen, Badekugeln und Lippenstifte hergestellt, mit Dennis Becke wurden PCs repariert und Chemielehrer Christoph Kenkel zog mit seiner Gruppe an die Lenne, um Gewässeruntersuchungen durchzuführen. Die Ergebnisse werden ebenfalls heute vorgestellt. Die Besucher des Schulfestes dürfen sich also auf eine breite Palette von Angeboten freuen. Um zehn Uhr geht es los.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare