Seit 80 Jahren in guten Händen der Pfadfinder

Das VCP-Heim, wie es heute aussieht.

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Im Pfadfinderheim am Lohagen gehen die Anhänger der Bewegung seit acht Jahrzehnten ein und aus. Aus diesem Anlass wird am 18. September ein runder Geburtstag gefeiert.

Er beginnt mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche; anschließend gibt es einen Spaziergang zum Haus, wo eine Stärkung und Erfrischung wartet. Die Besucher des 80-jährigens Bestehens sollen außerdem Gelegenheit haben, sich auf eine kleine Reise in die Geschichte des Hauses zu begeben und den nahen Waldlehrpfad zu erkunden.

Der Vorgängerbau des heutigen Hauses wurde 1930 als Landheim der Christlichen Pfadfinderschaft Gau Südmark errichtet. Während der NS-Zeit verloren die Pfadfinderschaft das Haus durch Zwangsenteignung, erhielt es aber nach dem Krieg zurück. Die 50er Jahren sahen dann einen Umbau zum Jugend-Ferienheim und 1973 ging die Anlage mit Gründung des VCP (Verein christlicher Pfadfinder) in dessen Besitz über.

Seither, so VCP-Geschäftsführer Tobias Jarzombek, habe man sich stets um kleinere und größere Modernisierungen bemüht. So wurde im letzten Jahr eine neue Heizung eingebaut, in diesem Jahr gab es neue Fenster und für 2011 ist die Anschaffung einer neuen Küche vorgesehen. Als ehrenamtliche Hausmeisterin kümmert sich heute Astrid Tillmann um das Gebäude. Jahr für Jahr gibt es am Lohagen rund 2500 Übernachtungen

Das Haus am Lohagen wurde durch Pfadfinderinnen und Pfadfinder in den 1950er Jahren zu einem Jugendferienheim umgebaut und bietet seitdem verschiedensten Gruppen, Schulklassen oder Konfirmandenfreizeiten Platz für Seminare und Veranstaltungen.

Es befindet sich in ruhiger Lage am Rand von Nachrodt-Wiblingwerde. Die einsame Umgebung in 480 Meter Höhe über dem Meeresspiegel bietet vor allem Ruhe bei Seminaren und Schulungsveranstaltungen. Die schöne Umgebung lädt zudem zum Wandern und Spazierengehen ein und bietet viel Platz zum Spielen im Wald.

Das „Haus am Lohagen“ bietet 44 Personen Platz. Es verfügt über Mehrbettzimmer mit unterschiedlicher Aufteilung ( 1 mal 2 Betten, 3 mal 4 Betten, 2 mal 5 Betten, 2 mal 6 Betten, 1 mal 8 Betten). Die große Selbstversorgerküche ist mit allem Notwendigen ausgestattet. Zwei größere und ein kleinerer Tagesraum, einer davon mit Kamin, stehen den Gruppen zum Essen, Arbeiten und gemütlichem Beisammensein zur Verfügung. Außerdem sind zwei Waschräume mit jeweils zwei Duschen, zwei Toiletten und mehreren Waschbecken vorhanden. Es bestehen Parkmöglichkeiten für ungefähr zehn Autos.

Der VCP gehört neben dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), der deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) zu den insgesamt vier deutschen Pfadfinderverbänden im Ring Deutscher und Pfadfinderverbände (RdP). Der VCP Verband wurde 1973 als Zusammenschluss evangelischer Jungen und Mädchen gegründet.

Die Pfadfinderbewegung entstand 1907 nach einem Zeltlager, das Sir Robert Baden-Powell in England für Jungen durchgeführt hat. Die dabei angewandten Methoden veröffentlichte er in seinem Buch „Scouting for Boys“ und initiierte damit die größte Jugendbewegung der Welt. Inzwischen gehören ihr in etwa 38 Millionen Mitglieder in 216 Ländern an.

Grundsätzliches Ziel von Pfadfindern ist es, Kindern und Jugendliche bei der Entwicklung zu einem verantwortungsvollen Mitglied der Gesellschaft zu unterstützen. Verwendet werden dabei die pfadfdinderischen Methoden, die in der Arbeitsordnung „Aufgabe und Ziel“ formuliert sind. Ein wesentlicher Grund für den Erfolg der Pfadfinderbewegung ist die altersspezifische Umsetzung der Methoden. ▪ tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare