Schwimmen lernen: Erwachsene sollten sich trauen

Sebastian Even (2. Vorsitzender), Marina Wrack (1.Vorsitzende) und Sabrina Kasch (Kassiererin) leiteten die Versammlung. (v.l.n.r.) -  Foto: Hornemann

Nachrodt-Wiblingwerde - Es läuft gut für die Schwimmabteilung im TuS Nachrodt-Obstfeld. Nachdem sie sich im vergangenen Jahr mit knapp über 80 Mitgliedern gegründet hatte, steht sie heute bereits mit 126 Mitgliedern da. Dafür gibt es einen guten Grund.

Von Ina Hornemann

Der Erfolg der Schwimmkurse für Anfänger sei ein entscheidender Faktor, erklärte Vorsitzende Martina Wruck bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend, 21. März. "Viele der Kinder bleiben danach gern bei uns und trainieren weiter.”

Der Erhalt des Gartenhallenbads war ein großes Glück für die TuS-Schwimmer. Die angemieteten Bahnen sind jeden Montag voll. "Man merkt, dass es nicht mehr viele Angebote im Umkreis gibt. Die Kapazitäten sind überall ausgeschöpft”, hat auch TuS-Vorsitzender Heinz-Joachim Even festgestellt. Martina Wruck hat schon Erstschwimmer-Aspiranten für Frühjahr 2015 a

uf ihrer Liste stehen. Die drei Kurse für 2014 sind bereits gut voll und auch der Aqua-Jogging-Kurs ist mit 20 Teilnehmern konstant gut gebucht. Nur bei den Anfängerkursen fürs Erwachsenenschwimmen hapert es noch. Keine Handvoll Interessenten konnte bislang dafür gewonnen werden, obwohl es noch immer einige erwachsene Nichtschwimmer gibt. „Die trauen sich nicht so recht”, ahnen die Mitglieder der Schwimmabteilung und wollen alle, die es lernen möchten, ermutigen: ,,Passieren kann gar nichts!”

Abgesehen davon konnte die Schwimmabteilung alle gesteckten Ziele im ersten Jahr ihres Bestehens erreichen. Der Haushalt ist ausgeglichen und mit ihrer Führungsspitze ist die Abteilung zufrieden. Deshalb wählte der kleine Mitgliederkreis am Freitag in der Lennehalle Martina Wruck erneut zur ersten Vorsitzenden und Sabrina Kasch wieder in die Position der Kassiererin.

TuS-Vorsitzender Heinz-Joachim Even ist zuversichtlich: "Gibt die Gemeinde weiterhin ihren Obulus für den Erhalt des Gartenhallenbads, kann der Trägerverein gut weitermachen. Dann sieht es auch für unsere Abteilung gut aus.”

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare