1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Nachrodt-Wiblingwerde

Schwerer Unfall in Nachrodt: Zwei Verletzte - B236 lange gesperrt

Erstellt:

Von: Lydia Schmitz-Machelett

Kommentare

Ein schwerer Unfall ereignete sich mitten in Nachrodt
Ein schwerer Unfall ereignete sich mitten in Nachrodt © Lydia Schmitz-Machelett

Zwei zerstörte Autos, zwei Leichtverletzte und kilometerlange Staus: Es hat heftig gekracht in Nachrodt. Die Bundesstraße war voll gesperrt.

Nachrodt - Ein 63-jähriger Mann aus Iserlohn wollte mit seinem schwarzen Audi vom Parkplatz der Apotheke ausparken. Dafür fuhr er rückwärts auf die B236. Währenddessen überlegte er es sich anders und wollte zunächst noch zur gegenüberliegenden Tankstelle. Dafür musste er auf der Fahrbahn wenden. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem BMW eines 20-Jährigen aus Nachrodt-Wiblingwerde, der aus Richtung Iserlohn kam.

Wie die Polizei berichtete, gaben Augenzeugen an, dass der Fahrer vermutlich zu schnell unterwegs war. Das konnte am Abend jedoch nicht definitiv festgestellt werden. Klar war, dass die Wucht des Aufpralls groß war. Der Audi wurde vom BMW mehrere Meter weit an den Gehweg auf der gegenüberliegenden Seite geschleudert. Alle Airbags lösten aus, der Hinterreifen platzte. Beide Fahrer wurden im Krankenwagen behandelt, mussten jedoch nicht mit ins Krankenhaus.

B 236 zwei Stunden komplett gesperrt

Während der Aufräumarbeiten und der Unfallaufnahme musste die B236 für knapp zwei Stunden komplett gesperrt werden. Kilometerweit staute sich der Verkehr. Aus Richtung Altena standen die Autos und Lkw zwischenzeitlich bis zum Knerling. Und auch auf der Ehrenmalstraße ging nichts mehr.

Auf der anderen Seite des Unfalls kämpfte die Polizei mit ganz anderen Problemen: Der Verkehr hatte sich in den beiden einspurigen Baustellenbereichen gestaut. Die Folge: Rettungsfahrzeuge und Abschleppdienst kamen nicht durch. Die Bereiche mussten erst komplett geräumt werden.

Auch interessant

Kommentare