Schulfest ganz im Zeichen der WM

Flagge(n) zeigen: International geschmückte Schülerinnen beim Eröffnungslied.

Nachrodt-Wiblingwerde - BVB-Maskottchen Emma könnte bald Ehrenbürgerin in Nachrodt-Wiblingwerde werden: An diesem Wochenende verbreitete sie beste Laune an der Nachrodter Grundschule, wo das Schulfest ganz im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft stand. Zuvor war sie Gast beim Fest zum zehnjährigen Bestehen der BVB-Supporters Lennetal gewesen.

Geschuldet war das nicht nur dem Fußball-Eifer der Kinder, sondern auch des Lehrerkollegiums: ,,Wir haben schließlich einige Dortmund-Fans dabei”, erklärte Schulleiter Johannes Illerhaus. Und so wurde Emma schon bestürmt, als sie aus dem Mobil des BvB-Kidsclubs ausstieg. Die jungen Autogrammjäger mussten nicht fürchten, leer auszugehen. Neben Autogrammkarten wurden natürlich auch Trikots signiert. Davon gab’s auf dem Nachrodter Grundschulhof einige, denn auch eine Trikotmodenschau war Teil des Programms im Brasilia-Potpourri. Musik und Tanz rundeten den Programmpunkt der Dritt- und Viertklässler ab. Schüler aus allen Jahrgangsstufen hatten bereits am Vormittag die Bühne betreten, um gemeinsam die neue Party-WM-Hymne ,,Wir sind heiß drauf, wir holen den Pokal dieses Jahr” zu singen.

Gäste, die noch kein Outfit zum Schulfest-Motto gefunden hatten, konnten sich das am Schminkstand flott aufs Gesicht zaubern lassen. Natürlich flogen auch die Bälle: Beim Wurfspiel ging’s diesmal nicht darum, gestapelte Dosen wegzuhauen, sondern Fußballspieler, die bei kräftigem Ballkontakt einfach hinten über fielen. Treffsicherheit war auch an der Torwand gefragt. Eine gute Übungseinheit hatten die Kinder eine Woche vorher beim großen Schulfußballturnier bekommen. Damit waren Schüler und Lehrer in die WM-Mottowoche eingestiegen. ,,Wir haben viel Spaß gehabt”, erklärte Johannes Illerhaus.

Lehrreich waren die Vorbereitungen natürlich auch: Die Landesflaggen der WM-Teilnehmer und des Gastgeberlands Brasilien boten tollen Stoff für Erdkunde - da wurde natürlich prompt ein Flaggenmalstand fürs Schulfest eingerichtet. Mittags wurden Lose für die Fest-Tombola verkauft und vor der Filmvorführung im Medienraum ertönten die starken Stimmen des Schulchors. Weil ein solch umfangreiches Programm und actionreiche Spiele natürlich auch hungrig und durstig machen, war für das leibliche Wohl bestens gesorgt worden: Die Cafeteria bot eine riesige Auswahl an selbstgemachten Kuchen- und Tortenspezialitäten, auch der Grill war angeheizt. Unterm Strich wurden die Ausrichter und Gäste des erfolgreichen Fests schon vorzeitig zu WM-Gewinnern. - von Ina Hornemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare