Zum Start in die Ferien: Freude, Tränen und viele Abschiede

+
Viel los war auf dem Schulhof der Grundschule beim Fest.

Nachrodt-Wiblingwerde – Lachen und Weinen war beides  angesagt beim Schulfest in der Grundschule: Denn nicht nur die 56 Viertklässler verlassen die Schule.

Strahlende Gesichter. Tränen. Umarmungen. Abschiede: Zu Ferienbeginn gab es gestern ein Grundschulfest der besonderen Art.

21 Mädchen und Jungen aus der 4a und 16 aus der 4b wurden in Nachrodt mit einem liebevollen „Tam-Tam“ verabschiedet. In Wiblingwerde sagten 19 Kinder adieu. 

Ein herzliches Dankeschön gab es auch für OGS-Leiterin Svenja Schäfer, die die Schule verlässt und nach den Ferien am Mühendorf in Altena arbeiten wird: „Ich hatte gehofft, dass ich die Tränen unterdrücken kann. Aber das hat dann doch nicht geklappt.“ Die Ferienaktion begleitet sie aber noch. 

Auch Erich Reinke vom evangelischen Jugendreferat kam zu ihrem Abschied und dankte für das große Engagement. „Mittlerweile haben wir hier einen Run“, freute sich Reinke über die Saat, die in der OGS aufgegangen ist. „Die Saat ist wichtig, aber man muss sich auch das Spielerische erhalten.“ 

Nachfolgerin von Svenja Schäfer wird Nadja Knorn. Übrigens: Auch Selinur Turhan hatte ihren letzten Tag: Die Jahrespraktikantin der OGS, wurde von den Kindern ebenfalls zum Lebewohl herzlich gedrückt. 

Als die Kinder der 4a das Lied „You will always find your way back home“ sangen, standen der Klassenlehrerin Katrin Klapper die Tränen in den Augen. Die Bindung zu den Kindern war so herzlich, dass der Abschied schwer fällt.

 So geht es auch Brunhilde von der Höh, die die 4b betreute. Ihre „Sprösslinge“ sangen „Windstärke 10“ zum Abschied. Und spätestens, als alle Viertklässler durch den Tunnel aus Kinder-, Eltern- und Lehrerhände liefen, war der Moment für den neuen Lebensweg gekommen. 

Doch wer die Feste an der Grundschule kennt, der weiß, dass der Spaß am Tanzen und Singen niemals zu kurz kommen darf. Beim Cup-Song klatschten und klopften die Großen die Becher gekonnt im Rhythmus, beim Gummibären-Song war die komplette Schulgemeinschaft in Partylaune.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare