Spektakulärer Unfall auf der Höhenstraße

+
Auf der Höhenstraße (L692) ereignete sich am Mittwochabend ein spektakulärer Verkehrsunfall.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Bei drei Verkehrsunfällen, die sich am Mittwoch auf den Straßen der Doppelgemeinde ereignet haben, ist Sachschaden in Höhe von fast 8000 Euro entstanden.

Der schwerwiegendste Unfall ereignete sich gegen 18.15 Uhr auf der L692 bei Sonnenscheid. Im Bereich der linksseitigen Parkschleife kam ein Autofahrer, der in Richtung Lüdenscheid unterwegs war, vermutlich aufgrund von Schneematsch auf der Fahrbahn ins Schleudern. Er kam links von der Straße ab, kollidierte mit einem Verkehrszeichen und rutschte mit der rechten Fahrzeugseite auf die ansteigende Leitplanke. Anschließend kippte das Auto auf die Seite, rutschte noch einige Meter weiter und blieb schließlich liegen. Der Fahrer hatte bei diesem spektakulären Unfall Glück. Er wurde nur leicht verletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzug befreien, während an seinem Wagen ein Schaden in Höhe von rund 7000 Euro entstand. Die Freiwillige Feuerwehr musste ausrücken, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden.

Eine Viertelstunde zuvor hatte sich auf der Hagener Straße zwischen Nachrodt und Letmathe ein Unfall ereignet, bei dem Sachschaden in Höhe von 500 Euro entstand. Eine Autofahrerin hatte die Straße in Richtung Nachrodt befahren und war mit dem rechten Außenspiegel ihres Wagens gegen den linken Außenspiegel eines am Straßenrand abgestellten Autos gestoßen.

Bereits am Mittwochmorgen war es auf der L 692 ein Wildunfall gekommen. Einer Autofahrerin aus Nachrodt, die in Richtung Lüdenscheid unterwegs war, war hier gegen 7.30 Uhr ein Reh vor den Wagen gelaufen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro. - Volker Griese

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare