August-Weihnachtsmarkt am Café Klunterbunt bringt Gäste zum Staunen

Mit Schnee und Glühwein

+
Kein Weihnachtsmarkt ohne Nikolaus: Der Mann im roten Mantel verteilte natürlich Süßigkeiten, denn alle Kinder waren brav.

Nachrodt-Wiblingwerde - Einen Kessel voll Glühwein hatte Norbert Grebe am Samstagabend ausgeschenkt. Sonntag musste der Gastgeber des Rennerder Weihnachtsmarkts im August noch etwas von dem süßen Heißgetränk nachordern. Dass es in der Nacht zu Sonntag dezemberliche Temperaturen geben würde, war nicht zu erahnen, als er und Gisela Gundermann die Sommerveranstaltung planten.

Gestern Nachmittag war er aber doch da, der strahlende Sonnenschein, der den Sommer-Weihnachtsmarkt ausmacht. Insbesondere die Kinder waren fasziniert von den dicken Schneeflocken, die die Gastgeber vom Dach des Cafés Klunterbunt herabrieseln ließen.

Organisator Norbert Grebe hatte alle Hände voll zu tun.

Im Getümmel war natürlich auch ein Nikolaus unterwegs. Der verteilte aber nix mit der Rute, sondern zeigte sich sehr großzügig beim Verschenken von Süßigkeiten für die kleinen Gäste. Die Großen erfreuten sich derweil am „Frühshoppen“ für Weihnachten: Handgearbeitete Kerzen und Krippen, Genähtes, Kreatives, Schmuck und Leckeres waren im Angebot in der gemütlichen Scheune. Dazu gönnten sich die Gäste leckere Weihnachtsmarktleckereien wie Bratwurst und Glühwein. Und Gisela Gundermann kam mit dem Kuchen- und Waffelbacken kaum hinterher.

Die Besucher genossen die dicken Schneeflocken.

Die Idee, den frühesten Weihnachtsmarkt des Jahres zu veranstalten, finden die Gäste einfach witzig. Viele waren am Wochenende weit dafür angereist - nur, um mal zu gucken, ob es stimmte, was das Duo Gundermann/Grebe angekündigt hatte. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist längst gesetzt. „Wir sorgen auch dafür, dass Abwechslung ins Angebot kommt!“ verspricht Gisela Gundermann für 2019 und Folgejahre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare