Schauübung, Informationen und abends große Party

+
Die Feuerwehrkameraden aus Wiblingwerde haben die Weichen für ihren Tag der offenen Tür gestellt: Tagsüber gibt es Informationen, abends kann dann ausgiebig gefeiert werden. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Die Feuerwehr Wiblingwerde öffnet am Samstag, 3. September, ihre Türen für die Bevölkerung. Der Tag der offenen Tür beginnt um 15 Uhr – dann wollen die gut 20 Wiblingwerder Blauröcke Interessierten ihr umgebautes Gerätehaus an der Nachrodter Straße zeigen.

Bei Führungen und verschiedenen Demonstrationen können die Gäste Fragen stellen und fachkundige Antworten erhalten. Außerdem wird für Spiel und Spaß sowie ausreichend Verpflegung gesorgt sein. Wer an einer der Führungen durch das Gerätehaus der Feuerwehr teilnimmt, wird unter anderem auch einen Blick in den neu angebauten Umkleideraum der Wehr werfen können. Außerdem wurden die Küche sowie der Sanitärbereich renoviert und der Schulungsraum neu gestaltet. Ende vergangenen Jahres, so erklärt Pascal Nowak, Vorstandsmitglied im Feuerwehrverein Wiblingwerde, seien die Arbeiten, die größtenteils in Eigenleistung erfolgten, abgeschlossen worden.

Beim Tag der offenen Tür wird auch die Jugendfeuerwehr ihre Arbeit vorstellen und mit einer Schauübung ihr Können demonstrieren. „Sie werden einen Löschangriff darstellen“, berichtet Nowak. Wer mit dem Gedanken spielt, der Jugendfeuerwehr beizutreten, kann sich an einem Informationsstand umfangreich über die Tätigkeit des Feuerwehrnachwuchses informieren.

Dem Thema Vorbeugung wird mit zwei Demo-Häuschen Rechnung getragen. An einem „Brandhaus“ und einem „Staubexplosionshaus“ erläutert die Feuerwehr, wie sich im Brandfall das Feuer in einem Gebäude ausbreitet beziehungsweise wie es zu einer Staubexplosion kommen kann. Dass Rauchmelder Leben retten können, wird mittels dieser Demonstrationen noch einmal eindrucksvoll verdeutlicht.

Den ganzen Tag über haben Gäste außerdem die Gelegenheit, die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr aus allernächster Nähe zu sehen. Auch hier sind fragende Zuschauer willkommen. „Zwei Kameraden werden die Fahrzeuge vorstellen“, verspricht Nowak. Unter den Modellen wird auch das neueste Fahrzeug der Löschgruppe Wiblingwerde ausgestellt: das Hilfslöschfahrzeug HLF20/16, das im März 2009 für gut 300 000 Euro angeschafft worden ist. Es eignet sich durch seinen 2400 Liter fassenden Wassertank nicht nur für Löscheinsätze, sondern kann dank seiner hydraulischen Rettungsgeräte auch bei Verkehrsunfällen zum Einsatz kommen. Mit kompletter Ausstattung bringt das Fahrzeug rund 15 Tonnen auf die Waage. Auch deshalb ist es mit einem leistungsstarken 300-PS-Motor ausgestattet.

Beim Lotteriespiel „Der Rote Hahn“, das sich hauptsächlich an die kleinen Besucher richtet, warten attraktive Preise auf die Teilnehmer. Spezialitäten vom Holzkohlegrill sowie ein Kuchenbüfett mit selbst gebackenen Leckereien runden das Angebot beim Feuerwehrfest ab. Abends – gegen 19 Uhr – steigt dann noch die Feuerwehrparty. Während ein DJ für Unterhaltung sorgen wird, werden das Feuerwehrhaus und das Festgelände mit bunten Lichtern illuminiert. ▪ sr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare