Sascha Seeger macht Musik auf engstem Raum

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ „Träume und Wünsche hat jeder“, sagt der 26-jährige Sascha Seeger aus Nachrodt. „Ich natürlich auch.“ Sein großer Traum allerdings könnte in Erfüllung gehen. Wenn nicht schon jetzt, dann möglicherweise später. Denn Seeger träumt davon, einmal professionell Musik zu machen, zu komponieren, zu produzieren und natürlich auch zu singen. Ein kleines Stück dieses Traumes hat er sich bereits erfüllt.

Seeger genoss in seiner Kindheit eine klassische Ausbildung am Klavier. „Ich habe aber irgendwann einmal, so als Teenager, gemerkt, dass das nicht wirklich mein Instrument ist.“ Also griff Seeger zur Gitarre. Der Vorteil dieses Wechsel liegt heute auf der Hand: Er beherrscht beide Instrumente perfekt. Ein Klavier besitzt der Nachrodter zwar nicht mehr. Dafür nennt er aber ein so genanntes Stage-Piano sein Eigen. Das ist eine Art Keyboard ohne Begleitrhythmen, das aber ähnlich wie ein Klavier klingt.

Video "Devize - Vergib mir"

Seeger verfügt in seiner gemütlichen Wohnung in Nachrodt über ein komplett eingerichtetes Tonstudio: klein, aber fein. Betritt man den kleinen Raum, sieht man dort lediglich ein das Stage-Piano stehen, außerdem einen Computer, eine Tastatur und einen Bildschirm. Doch diese wenigen Dinge sind das Herzstück des Studios. So komponiert Seeger seine Stücke am Piano. Anschließend spielt er zunächst über ein Studio-Mikrofon Piano und Gesang ein. Und dann kommt der Computer ins Spiel. Seeger verfügt über ein Spezial-Programm, mit dem er seine Songs akustisch „auffüllen“ kann. So ist es ihm beispielsweise möglich, ein ganzes Orchester oder auch Schlagzeug und Gitarrenmusik einzumischen. Das alles geschieht in einzelnen Schritten. Es bewirkt aber, dass die Songs, die der 26-Jährige am Piano komponiert, schlussendlich als Gesamtproduktion zu sehen beziehungsweise zu hören sind.

Seine erste CD, die auch käuflich zu erwerben ist, wird rund 20 seiner Titel enthalten. Sie umfasst Songs, die Sascha Seeger im Internet veröffentlicht hat, aber auch neue Kompositionen. Die vom Komponisten gewählte Stilrichtung ist die Pop-Musik. Sie enthält allerdings auch zahlreiche Rap-Elemente. Sie ist eingängig, ausgesprochen melodiös und lässt, was die rhythmischen Songs anbelangt, auch richtig Freude aufkommen. Seeger singt in deutscher und englischer Sprache, bei einigen seiner Lieder vermischt er beide Sprachen miteinander. Seeger verfügt über eine tolle Stimme und seine weiteren musikalischen Qualitäten stehen schon allein aufgrund seiner Vorbildung außer Zweifel.

Mit den ihm zur Verfügung stehenden einfachen Mitteln schafft Seeger gerade eine qualitativ hochwertige CD, die absolut hörenswert ist. Sie trägt den Titel „Unsere Märchen sterben nicht“. Sie wird romantische Lieder wie auch progressiven Pop enthalten und in Kürze im Handel erhältlich sein. Die Veröffentlichung der CD erfolgt unter dem Künstlernamen Seegers: „Devize“. Ganz frei übersetzt, so Seeger, bedeute dies so viel wie „Eselsbrücke“. Und ein solches Bauwerk hat ja wahrscheinlich jeder schon einmal erstellt. ▪ hb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare