Feuerwehr mit 18 Einsatzkräften an der Bachstraße

Piepende Rauchmelder und ein Einsatz

Mit einem Bolzenschneider brach die Feuerwehr die Kellertür auf.
+
Mit einem Bolzenschneider brach die Feuerwehr die Kellertür auf.

Viel Rauch um Nichts? Ja und nein. In einem Keller piepten Rauchmelder.

Nachrodt-Wiblingwerde – Piepende Rauchmelder im einem Kellerregal eines Mehrfamilienhauses an der Bachstraße haben die Feuerwehr am Sonntag (11. Juli) auf den Plan gerufen. Um 11.36 Uhr eilten 18 Einsatzkräfte mit drei Autos zur Bachstraße. Dort hatten Rauchmelder angeschlagen und ein Bewohner hatte vorsorglich die Feuerwehr gerufen, die mit einem Bolzenschneider die Kellertür öffnete und anschließend Entwarnung geben konnte. „Besser einmal zu viel als einmal zu wenig die Feuerwehr rufen“, sagt Mark Wille. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare