Rastatt: Rat berät über Abriss

+
Die alte Rastatt soll abgerissen werden.

Nachrodt-Wiblingwerde – Die Rastatt soll Platz machen für Qbus. Mit dem Abriss der alten Gaststätte muss sich nun der Rat beschäftigen. 

Die Gemeindefinanzen, der Abriss der Rastatt und die Modernisierung der Grundschule Wiblingwerde: Das sind die wichtigesten Tagesordnungspunkte der nächsten Ratssitzung am Montag, 15. Juni, um 17 Uhr in der Lennehalle.

Zur Rastatt heißt es in der Beratungsvorlage, dass man sich im Arbeitskreis Rastatt einig sei, „dass es nun an der Zeit ist, ein eindeutiges Signal in Richtung der Nachfolgenutzung – Stichwort Qbus – nach außen zu senden und einen Beschluss des Rates für den Abriss der Gebäude herbeizuführen. 

Gebäude verfällt immer mehr

Hinzu kommt, dass das Gebäude in den zwei Jahren Leerstand weiter Schaden genommen hat“. 

Die Bürgermeisterin hatte in der Sitzung des Arbeitskreises berichtet, dass es aktuell rund 20 000 Euro für eine mögliche Bürgerstiftung gebe, um das Gastro-Konzept Qbus zu realisieren. 

Kreis gibt positive Signale

Für das Bauvorhaben zwischen Lenne und B 236 wurde bereits ein Antrag auf Vorbescheid beim Märkischen Kreis gestellt, der mittlerweile positiv beschieden ist.

Lesen Sie auch:
Die CDU wollte lange an der alten Rastatt festhalten und sie nicht abreißen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare