Muslime treffen sich am 13. Mai

Ramadan vorbei: Abschluss in der Lennehalle

In der Lennehalle sind ab dem 1. April Schnelltests möglich
+
In der Lennehalle sind ab dem 1. April Schnelltests möglich

Der Ramadan ist vorbei, den Abschluss feiern die Muslimen in Nachrodt in der Lennehalle. Dort gibt es deutlich mehr Platz als in der Moschee. Die Muslime müssen eines beachten.

Nachrodt-Wiblingwerde – Zum Ende des Fastenmonats Ramadan bietet die Nachrodter Ditib-Gemeinde für Donnerstagmorgen (13. Mai) ein Abschlussgebet in der Lennehalle an. Zwischen 6.10 und 7.10 Uhr können – mit Maske und eigenem Gebetsteppich – die Gläubigen zum Holensiepen kommen.

Nach dem Gebet geht‘s nach Hause

„Die Muslime freuen sich darauf“, sagt Veysel Gümüs, zweiter Vorsitzender der Ditib-Gemeinde. 80 Personen – traditionell nur Männer – finden Platz in der Lennehalle, die mit Bodenmarkierungen ausgestattet wird. Nach dem Gebet ist der Fastenmonat vorbei, „dann gehen alle auf direktem Weg nach Hause. Feiern ist aufgrund der Coronasituation nicht erlaubt“, sagt Veysel Gümüs.

Der Ortswechsel von der Moschee in die Lennehalle wird von den Muslimen sehr positiv bewertet. „In der Moschee hätten nur 20 Leute dabei sein können, jetzt 80. Natürlich freuen sich alle“, so Veysel Gümüs. Weil die muslimische Gemeinde in Werdohl sehr viele Teilnehmer erwartet, wird dort im Freien gebetet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare