Im Projektchor singen mehrere Generationen

+
Einige hatten schon Chor-Erfahrung, andere sangen zum ersten Mal in der Gruppe: Am Ende des Workshops war der Projektchor dennoch reif für seinen ersten Auftritt. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Kantor Johannes Köstlin konnte am Samstagnachmittag im Evangelischen Gemeindehaus in Wiblingwerde 22 Teilnehmer des neuen Projektchores um sich versammeln. Er könnte die Keimzelle eines neuen Singteams sein.

Die 22 Sängerinnen und Sänger entstammten, so Köstlin, in erster Linie dem Wiblingwerder Singteam. Somit verfügen viele schon über eine gewisse Chor-Erfahrung. Allerdings hätten sich auch einige Interessenten eingefunden, die einfach nur Spaß am Singen hätten.

Das Programm des neuen Projektchores beinhaltet Werke aus dem Bereich neuer geistlicher Lieder. Sie sollen ein- aber auch mehrstimmig vorgetragen werden. Nachdem am Samstagnachmittag bereits zweieinhalb Stunden geprobt worden war, traf sich das Ensemble auch am Sonntagmorgen in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11 Uhr noch einmal zur Probe. Zusammen mit dem Wiblingwerder Kinderchor Regenbogen trat der Projektchor dann im Gottesdienst in der Dorfkirche auf. Beide Formationen trugen dann gemeinsam den schwungvollen „Engelsrap“ vor.

Ausrichter des Chorprojektes war die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Wiblingwerde. Gemeinsam mit Kantor Johannes Köstlin ist es gelungen, einen Chor aufzustellen, der sich quer durch die Generationen zieht. Schon vor einigen Jahren bildete Köstlin einen Projektchor, aus dem dann seinen Angaben zufolge später das Wiblingwerder Singteam hervorging. Vielleicht entwickelt sich ja aus diesem neuen Projektchor etwas ähnliches. ▪ hb

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare