Lachen, bis die Luft ausgeht

+
Kabarett steht in Wiblingwerde an.

Nachrodt-Wiblingwerde – Was hilft gegen Hitzewallungen? Die Fachfrau rät: „Tragen Sie zum Beispiel zwei dünne Kleidungsstücke übereinander, sodass Sie eines davon bei Bedarf ausziehen können.“ Möglicherweise hat Lioba Albus da ganz andere Ideen. Mit einem Koffer voller Möglichkeiten, ihrem Programm „Hitzewallungen“ und als Figur Mia Mittelkötter kommt sie nach Wiblingwerde – und zwar am Samstag, 18. April.

 „Ein perfektes Weihnachtsgeschenk“, meint Ronny Sachse und rührt die Werbetrommel für die Veranstaltung mit der Kabarettistin. Erstmals ist das evangelische Gemeindehaus Veranstaltungsort für einen Kabarett-Abend, den die SPD traditionell zum Weltfrauentag veranstaltet.

 „Im vergangenen Jahr mussten wir einmal aufgrund des SPD-Jubiläums die Veranstaltung ausfallen lassen. Jetzt geht es natürlich weiter“, so Ronny Sachse. Der internationale Frauentag ist am 8. März. „Für diesen Tag eine Kabarettistin zu buchen, ist so gut wie unmöglich. Da muss man fünf Jahre vorher anfragen“, schmunzelt Ronny Sachse. Und so kommt Lioba Albus etwas später am 18. April. 

Das evangelische Gemeindehaus hält Ronny Sachse für einen idealen Ort, nachdem die Rastatt weggefallen ist. „Die Lennehalle ist doch zu groß und zu ungemütlich, von der schlechten Akustik ganz zu schweigen.“ Doch zurück zu Mia Mittelkötter. 

Sie hat zwar eine etwas altbackene Frisur, aber jede Menge Haare auf den Zähnen. Ob es um Tipps gegen Hitzestau in der Stützstrumpfhose geht oder um Männerwettgrillen im Sauerland, immer ist Mia den neuesten Trends beinhart auf der Spur. „Wahrscheinlich werden zu 90 Prozent Frauen kommen. Und die wenigen Männer sind dann gezwungen worden“, lacht Ronny Sachse, der ganz sicher ist, den Nerv des Publikums absolut zu treffen. Und inzwischen findet es Lioba Albus auch nicht mehr so schmerzlich, dass die Menschen bei ihren Darbietungen Tränen lachen. 

Also: Lachen, bis die Luft ausgeht. Das ist der Plan. Kleine Kostprobe? „Frauen lasst hängen“, lautete der Rat der Kabarettistin. „Nehmt euch ein Beispiel an unserer Kanzlerette, die schießt sich auch ganz entspannt in ihre schlecht sitzenden Buchsen. Die lässt nicht nur ihr Wellfleisch hängen, sondern auch die Mundwinkel.“ Gern plaudert Lioba Albus alias Mia Mittelkötter auch über ihren Ehemann Gustav, der wahrscheinlich nicht im Publikum sitzen wird.

 Apropos Publikum: Das wird mit einem Sektempfang verwöhnt. Lioba Albus wuchs in der sauerländischen Stadt Attendorn auf. Nach ihrem Abitur 1977 studierte sie in München Theaterwissenschaften und besuchte die private Schauspielschule Zinner. Noch während ihrer Ausbildung trat sie zunächst bei Tourneetheatern für Kinder auf, ab 1983 gehörte sie zum festen Ensemble des Dortmunder Kinder- und Jugendtheaters.

 Vor ihrem Umzug nach Dortmund arbeitete sie als Sprecherin im Bayerischen Rundfunk. Seit 1991 tritt sie als Kabarettistin auf und hat mittlerweile zwölf Soloprogramme. Hitzewallungen ist sowohl ein Programm für Urlaubsverweigerer als auch für Sonnenanbeter. „Wer dieses Special von Lioba Albus durchgestanden hat, der braucht sich auch vor einem Urlaub im Bohlen-verseuchten Mallorca nicht mehr zu fürchten“, heißt es auf der Homepage der Künstlerin.

 Tickets: Karten für die Veranstaltung gibt es ab sofort im Vorverkauf für 16 Euro in Nachrodt bei Edeka Kantimm, im Lotto-Laden und im Friseursalon Urban, in Wiblingwerde im Café Kult und in Altena in der Buchhandlung Katerlöh. An der Abendkasse kostet der Eintritt 20 Euro. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare