Polnischer Waldarbeiter stirbt bei Sägearbeiten

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Bei Baumfällarbeiten ist gestern am Nachmittag ein Waldarbeiter tödlich verunglückt. Er war offenbar bei Sägearbeiten unter einen Baum geraten.

Trotz erheblicher Reanimationsversuche seitens der Ersthelfer von Feuerwehr, Rettungsdienst und auch der herbeigerufenen Hubschrauberbesatzung sei es nicht gelungen, den Mann zu retten, berichtete Gemeindebrandinspektor Michael Kling am Abend, nachdem das Opfer, ein polnischer Staatsbürger, geborgen worden war. „Wir haben alles gegeben - aber es war nichts mehr zu machen“. Die Feuerwehr rückte gegen 19.30 Uhr ab. Dabei hatten es die Helfer der Feuerwehr, die gegen 16 Uhr alarmiertet worden waren, schwer, zu dem Opfer in dem abgelegenen Waldstück vorzudringen.

Schwierig gestaltete sich die Kommunikation in dem Gebiet - weder Kontakt per Handy oder per Funk sei zwischenzeitlich möglich gewesen hieß es seitens der Polizei. - vdB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare