Personalfragen in der evangelischen Kirchengemeinde

Suche nach neuem Pfarrer geht weiter

+
Für Pfarrerin Tabea Esch wird ein Nachfolger gesucht.

Nachrodt-Wiblingwerde – Die Suche nach einem neuen Pfarrer für die geplante Regionalgemeinde läuft auf Hochtouren. „Das Verfahren läuft aktuell noch, aber wir haben bereits Gespräche geführt“, sagt Carsten Menzel, Presbyter für Öffentlichkeitsarbeit in Altena.

 Es habe schon erste positive Kontakte geben. „Aber das Verfahren läuft noch. Es können auch immer noch Bewerbungen eingereicht werden“, betont Carsten Menzel. Die neue evangelische Pfarrstelle wird in Altena besetzt. Zuständig ist der oder die Neue dann aber auch für Wiblingwerde und Nachrodt. Daher bestehe im Rahmen der Stellenbesetzung ein enger Austausch mit allen beteiligten Gemeinden – auch wenn am Ende die Entscheidung in Altena fällt. Carsten Menzel ist optimistisch, dass die Stelle im Herbst besetzt sein könnte. „Das ganze Prozedere unterliegt einem strikten Zeitablauf, der durch den Kirchenkreis vorgegeben wird. Das geht von den Bewerbungsgesprächen, über die Probepredigt bis hin zum Wahlgottesdienst“, erklärt der Presbyter. Auch sonst schreite das Projekt Regionalgemeinde nun wieder voran. Die nächsten Termine zur Planung stehen. Durch Corona und die Ferien war der Prozess ein wenig ins Stocken geraten. Die drei Gemeinde Altena, Nachrodt-Obstfeld und Wiblingwerde wollen durch die neue Zusammenarbeit Synergien besser nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare