Nachrodter Gemeinden machen gemeinsam aus der Not eine Tugend

Persönliche Videos für Osterweg-Spaziergänger

Der Osterweg in Nachrodt ist eröffnet: Stefan Rapp, Jürgen Gütting, Sandra Schnell, Pastor Wolfgang Kube und Dieter Gütting (von links) hoffen auf viele Besucher.
+
Der Osterweg in Nachrodt ist eröffnet: Stefan Rapp, Jürgen Gütting, Sandra Schnell, Pastor Wolfgang Kube und Dieter Gütting (von links) hoffen auf viele Besucher.

Dass ein QR-Code nicht nur etwas mit dem Kauf von Bananen zu tun hat, sondern ungeahnte Möglichkeiten bietet, musste Pastor Wolfgang Kube auch erst einmal lernen. Jetzt ist er begeistert. Und eben diese Codes spielen eine ganz besondere Rolle beim Osterweg, der am Donnerstagabend (1. April) eröffnet wurde.

Nachrodt-Wiblingwerde –Alle Nachrodt-Wiblingwerder Gemeinden machen aus der Not eine Tugend, verschönern die Osterzeit trotz weniger Kontaktmöglichkeiten mit einer gemeinsamen Aktion: dem Osterweg, der an der evangelischen Kirche Nachrodt-Obstfeld beginnt und der über acht Stationen an der Lenne entlang bis zur katholischen Kirche führt. „Man sieht, dass man nach einem Jahr Corona schon ganz besondere Sachen auf die Beine stellen kann“, sagt Sandra Schnell, die als Pfarrbeauftragte im Bistum Essen die Pfarrei St. Matthäus in Altena und Nachrodt-Wiblingwerde leitet.

Erste Amtshandlung

Der Video-Dreh für den Osterweg war ihre erste Amtshandlung. Natürlich geht es um die Ostergeschichte. Wer an den acht Stationen den jeweiligen QR-Code mit dem Smartphone einscannt, wird ganz persönliche Ansprachen hören, denn die Verantwortlichen der Gemeinden wenden sich direkt an die Osterweg-Nutzer. Bei Pastor Kube geht es um den Palmsonntag. Das Schöne am Osterweg: Man kann ihn jederzeit gehen, ist völlig unabhängig. Und vielleicht wird das Wetter auch nicht so schlecht wie angekündigt.

Getragen wird das Projekt, das sicher besonders Familien anspricht, von der neuen freikirchlichen Gemeinde „Lennekirche“, der evangelische Kirchengemeinde Nachrodt-Obstfeld, der katholische Gemeinde St. Josef, der evangelisch freikirchlichen Gemeinde Nachrodt und der Christliche Versammlung Wiblingwerde. Der Spaziergang ist bis in die Abendstunden am Ostermontag möglich, dann werden die Stationen wieder abgebaut.

Freude und Hoffnung

Natürlich ist die Neugierde groß, wie der Osterweg bei den Nachrodt-Wiblingwerdern ankommen wird. Stefan Rapp von der Lennekirche kann später vermelden, wie viele Videos geöffnet wurden. „Wir werden mit der Familie am Samstag gehen“, erzählt Jürgen Gütting. Eine Stunde muss man etwa für den Osterweg einkalkulieren. Die Spiele für die Kinder wurden weitestgehend vom Osterweg in Wiblingwerde übernommen, den die Christliche Versammlung dort allein auf die Beine gestellt hat. Die Freude über die gemeinsame Aktion ist groß, „doch die Hoffnung ist natürlich, dass man auch irgendwann zu normalen Gottesdiensten zurückkehren kann“, so Pastor Kube.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare