DJ-Party am 2. Februar am Holensiepen

+
Nach einem Jahr Pause steigt nun wieder eine DJ Party vom Kulturschock.

Nachrodt-Wiblingwerde – Lang ersehnt, weil legendär: Der Kulturschock lädt zur DJ-Party ein – und zwar für Samstag, 2. Februar. Da in der Rastatt nicht mehr gefeiert werden kann, weichen die Kulturschocker zur Sekundarschule am Holensiepen aus.

In der Aula wird gefeiert. Einlass und Beginn ist um 19 Uhr. Karten gibt es ab sofort. Es sind überwiegend Stehplätze mit Stehtischen vorhanden, aber es soll auch einige Sitzplätze geben. Spaß haben bis in die Nacht hinein – das wünschen sich die Organisatoren für ihre Gäste. 

„Musikalisch wollen wir alles abdecken, was unseren Gästen gefällt und gute Laune verbreitet. Unser DJ wird querbeet alles auflegen, was die Stimmung ordentlich anheizt. Wir haben uns dieses mal bewusst nicht auf ein Motto festgelegt, sodass alles möglich ist. Und natürlich sind Vorschläge und Musikwünsche beim DJ jederzeit willkommen“, sagt Ronny Sachse, Vorsitzender des Kulturschocks. 

Dass es auch Getränke und Kleinigkeiten gegen den Hunger geben soll, versteht sich von selbst. Karten gibt es online für 8.50 Euro unter www.kulturschock-nawi.de. An der Abendkasse kostet der Eintritt zehn Euro. „Bitte planen Sie ein, dass die Veranstaltung bereits im Vorverkauf ausverkauft sein kann. In diesem Fall gibt es keine Abendkasse“, so Ronny Sachse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare