Wahlkampf im Saal und auf der Straße

Nachrodt-Wiblingwerde - Einen Monat vor der Kommunalwahl am Sonntag, 25. Mai läuten die Parteien die heiße Phase des Kommunal- und Europawahlkampfes ein. CDU, SPD und UWG, deren Kandidaten sich in Nachrodt-Wiblingwerde um die 22 Plätze im neuen Gemeinderat bewerben, buhlen bei verschiedenen Veranstaltungen und an Informationsständen um die Wählergunst.

Den Anfang macht am Montag die SPD, die alle Interessierten für 19 Uhr in die Gaststätte Zur Rastatt einlädt. Neben den Ratskandidaten und dem Bewerber um das Landratsamt, Lutz Vormann, erwarten sie dort auch ihre Europaabgeordnete Birgit Sippel. Die Arnsbergerin wird an diesem Abend über den Sinn oder Unsinn europäischer Regelungen und die Bedeutung der ebenfalls am 25. Mai stattfindenden Europawahl sprechen. „Eurorettung ist alternativlos? Wen oder was müssen wir wirklich retten?“ lauten die Fragen, auf die sie Antworten geben will.

Die CDU wird am Donnerstag, 15. Mai, nachziehen. Um 20 Uhr erwartet sie dann ebenfalls in der Rastatt den amtierenden Landrat Thomas Gemke, der sich am 25. Mai auch wieder zur Wahl stellen wird. Er wird an diesem Abend darlegen, wie er sich das zukünftige Leben im Märkischen Kreis vorstellt. Darüber hinaus wird der Europaabgeordnete Dr. Peter Liese darüber sprechen, wie die CDU die Menschen vor der Europa- und der Kommunalwahl überzeugen kann. Nicht zuletzt wird auch der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Gemeinderat, Peter Herbel, Stellung nehmen. Sein Thema ist die Lage der Gemeinde.

Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) hat – zumindest bis jetzt – noch keine größere Wahlkampfveranstaltung angekündigt. Stattdessen hat sie bislang drei Wahlkampstände terminiert. Am 16. Mai wird sie ab 14 Uhr auf dem Wochenmarkt in Wiblingwerde versuchen, mit den Wählern ins Gespräch zu kommen. Außerdem will sie am 17. und am 24. Mai jeweils ab 9.30 Uhr vor dem Edeka-Markt in Nachrodt über ihre Ziele und Positionen informieren.

Für den Straßenwahlkampf haben aber auch SPD und CDU schon Termine reserviert. Die SPD steht am 2. Mai und am 23. Mai jeweils von 14 bis 18 Uhr am Edeka-Markt und am 10. Mai zwischen 8 und 11 Uhr in Wiblingwerde. Jeweils zwischen 8 und 11 Uhr wollen die Sozialdemokraten außerdem am 11. und am 17. vor dem Edeka-Markt Brötchen verteilen. Und am 12. Mai sind sie zu Gast beim Seniorenkaffeetrinken der Awo. Die CDU hat vier Informationsstände eingeplant. Am 10 und am 24. Mai wird sie jeweils von 10 bis 14 Uhr und am 17. Mai von 13 bis 17 Uhr vor dem Edeka-Markt in Nachrodt stehen. In Wiblingwerde will die Union am 23. Mai zwischen 14 und 17 Uhr auf dem Dorfplatz i den Dialog mit den Wählern treten. - Volker Griese

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare