Ein Paradies für kleine und große Leseratten

+
Auch am kommenden Sonntag werden in der katholischen öffentlichen Bücherei in St. Josef Bücherschnäppchen erstanden werden. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Ein wahres Bücherparadies tat sich am Sonntagmorgen für junge und alte Leseratten in der katholischen Bücherei St. Josef auf. Drei Tische hatten Korinna Claus und ihr Team hoch mit Lesestoff aufgetürmt - Bücher, die aus den Regalen zwar verschwinden sollen, aber dennoch zu schade zum Wegwerfen sind.

„Die Auswahl ist nicht mehr aktuell genug, um sie für unsere Ausleihen zu gebrauchen“, erklärte Korinna Claus, nach welchen Kriterien das Buch-Sortiment durchsucht wurde. An einigen Exemplaren sind außerdem die Zeichen der Zeit nur zu deutlich zu erkennen. Zahlreiche Bücher, die durch viele Hände gegangen sind, wirken zu abgegriffen, um sie weiterhin im Bestand halten zu können. „Doch manchen stört das vielleicht nicht“, hofft Korinna Claus, das ein oder andere Buch doch noch an die Frau oder den Mann bringen zu können.

Seit Bestehen der katholischen Bücherei findet der Bücherflohmarkt erst zum zweiten Mal statt. „Beim Ausrangieren bekamen wir Hilfe vom Bistum Essen“, erzählt Korinna Claus. Mit dem nötigen Fachblick wurde Literatur „entsorgt“, die nicht mehr zeitgemäß erschien. Dennoch stießen die Bücher auf großes Interesse. Nach dem Gottesdienst nutzten zahlreiche Besucher die Gelegenheit, auf den Tischen zu stöbern - sehr zur Freude des Bücherei-Teams, das zwar keine festen Beträge für die Bücher einnahm, aber um kleine Spenden bat. „Jeder soll nach seinem Ermessen etwas in unser Sparschwein werfen“, sagte Korinna Claus. Der Betrag wird im Übrigen den Besuchern wieder zugute kommen, denn die Einnahmen des Bücherflohmarktes werden komplett in Neuanschaffungen fließen. Doch noch sind nicht alle ausgedienten Modelle verkauft. Und so wird der Bücherflohmarkt auch am kommenden Sonntag noch einmal geöffnet haben. Nach dem Gottesdienst sind Interessierte ins katholische Vereinshaus von 10.15 bis 11.30 Uhr eingeladen. „Was wir dann nicht verkauft haben, müssen wir leider entsorgen“, so Korinna Claus. „Es sind wirklich schöne Sachen dabei“, animiert sie zum Stöbern in den etwa 200 zum Verkauf stehenden Büchern - die Genres umfassen Kiner- und Bilderbücher, Sachbücher und Literatur mit religiösen Aspekten. ▪ sr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare