Freundschaft und andere Fragen

+
Hier entstehen als Wochenarbeit kleine „Aquarien“ aus Schuhkartons. Nach und nach wird daraus eine Heimat für den Regenbogenfisch, den jeder Teilnehmer der Bibelwoche bekommen wird.

Nachrodt-Wiblingwerde - Für 30 Mädchen und Jungen aus der Doppelgemeinde hat am Dienstag die ökumenische Kinderbibelwoche begonnen. Basierend auf christlichen Überzeugungen und Werten, setzen sich die Junioren hier bis Freitag mit biblischen Themen und ihren sehr modernen Bedeutungen auseinander.

Im Mittelpunkt stehen der Regenbogenfisch und Lilli, dargestellt von Svenja. Die Kinderbibelwoche steht unter dem Motto „Das Geheimnis des Regenbogenfisches – oder was macht eine Freundschaft aus?“ Das Mädchen möchte mit dem prächtigen Fisch nämlich gerne Freundschaft schließen und ist fasziniert von seinen funkelnden Schuppen. Das gibt dem Helferteam um Andrea Gruß Gelegenheit, manche Facetten des Themas Freundschaft auf auf jeweils altersgerechte Art zu beleuchten und die Mädchen und Jungen genau darüber zum Nachdenken anzuregen. „Aspekte sind da zum Beispiel Geben und Nehmen, dass eine Freundschaft wachsen muss und das ein Einzelner in der Freundschaftsbeziehung hier und da auch mal zurückstehen muss“, erläutert Andrea Gruß. Sie hat die Texte geschrieben und natürlich auch die morgendlichen „Anspiele“, kleine Theaterszenen, die das jeweilige Tagesthema vorbereiten. Da das Teilnehmerfeld altersmäßig recht weit gefächert ist, wurden zwei Gruppen gebildet, eine für die Jüngeren und eine für die Älteren.

Hier ein Überblick über die weiteren Themen, die bis zum Abschlussgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr behandelt werden. Hier freuen sich die Organisatoren und Pastor Wolfgang Kube natürlich auf viele Besucher.

Heute geht es um „Die kanaanäische Frau“. Hier geht es um den Mut, sein Befinden zum Ausdruck zu bringen, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt. Am Donnerstag steht dann Bartimäus im Mittelpunkt. „In einer Freundschaft kann man auch um Hilfe bitten“, beschreibt Andrea Gruß die Themenstellung. „Der barmherzige Samariter“ heißt das Thema am Freitag. „Für eine Freundschaft muss man manchmal mutig sein“, erläutert Gruß. Passend zum Thema werden die Teilnehmer als Wochenarbeit aus Schuhkartons kleine „Aquarien“ bauen – natürlich mit einem Regenbogenfisch drin. - Thomas Keim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.