Noch keine Vorschläge für den Ehrenamtspreis - Bis Dienstag melden

+
Es sind noch keine Vorschläge für den Ehrenamtspreis eingegangen. (Symbolbild)

Nachrodt-Wiblingwerde - Noch gibt es keinen Vorschlag für den Ehrenamtspreis – dabei gibt es so viele ehrenamtlich Tätige. Bis zum kommenden Dienstag, 10. Oktober, können alle Bürger ihre „Lieblingskandidaten“ für den Preis empfehlen – und zwar schriftlich an die Gemeindeverwaltung.

Und auch, wenn es im Vorfeld die eine oder andere Diskussion zum Thema gab, soll dies die Begeisterung rund um die Ehrenamtsarbeit und die entsprechende Würdigung nicht schmälern. 

Mit dem Ehrenamtspreis werden Personen und Personenvereinigungen geehrt, die sich durch ein außergewöhnliches und über dem Durchschnitt liegendes ehrenamtliches Engagement auszeichnen. 

Der Ehrenamtspreis wird in Form einer Urkunde und eines individuellen Gutscheins im Wert von 200 Euro verliehen. Vorschläge bitte schriftlich an Bürgermeisterin Birgit Tupat, Stichwort: Ehrenamtspreis 2017, Hagener Straße 76.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.