Alter Sportplatz: Erschließung kann bald beginnen

Das Neubaugebiet Alter Sportplatz soll durch eine Stichstraße mit Wendehammer erschlossen werden.

Nachrodt-Wiblingwerde - Möglicherweise noch in diesem Jahr wird in Wiblingwerde mit der Bebauung des ehemaligen Sportplatzes begonnen. Am Montag wird der Gemeinderat voraussichtlich den Auftrag für die Erschließung des Neubaugebietes vergeben.

Bereits vor rund vier Jahren hatte der Rat beschlossen, die im Flächennutzungsplan als Parkanlage ausgewiesene Grünfläche in eine Wohnbaufläche umzuwandeln. Der Bebauungsplanentwurf enthielt großzügig gestaltete überbaubare Flächen, auf denen sowohl Einzel- als auch Doppelhäuser errichtet werden können. Reihenhäuser sind nicht vorgesehen, weil diese nach bisherigen Erkenntnissen in der Gemeinde so gut wie gar nicht nachgefragt werden. Insgesamt können auf dem rund 6800 Quadratmeter großen Areal knapp 2400 Quadratmeter bebaut werden. Damit können auf dem Gelände acht bis zehn Wohnhäuser entstehen. Erschlossen werden soll das Neubaugebiet über eine 5,80 Meter breite Straße, die von der Straße Am Stübchenstück abzweigt und in einem Wendehammer endet. Sie soll als verkehrsberuhigte Mischfläche gestaltet werden.

Mit der Ausweisung des Wohngebietes auf einer Brachfläche im Ort setzt die Gemeinde gesetzliche Vorgaben zum ressourcenschonenden Umgang mit Boden um. Anstatt ein neues Baugebiet im Außenbereich auszuweisen, reaktiviert sie die 1996 sanierte Altlastenfläche. Der ehemalige Wiblingwerder Sportplatz war durch dioxinhaltiges Kieselrot belastet. Der als gesundheitsgefährdend eingestufte Belag wurde aber 1996 durch Auskofferung der oberflächennahen Bodenschichten entsorgt. Im Altlastenkataster des Märkischen Kreises gilt der Bereich als saniert.

Nachdem die Gemeindeverwaltung in dieser Woche die Angebote für die Erschließung des Neubaugebietes gesichtet hat, wird sie dem Rat am Montag einen Vorschlag unterbreiten. Ingo Levermann, zuständiger Fachbereichsleiter im Amtshaus, geht davon aus, dass dann bereits am Dienstag die Auftragsvergabe erfolgen kann. Levermann erwartet auch, dass noch in diesem Jahr mit der Erschließung begonnen wird. Dann könnten auf dem ehemaligen Sportplatz im nächsten Jahr die ersten Wohnhäuser entstehen. - Volker Griese

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare