Offener Kochtreff im Gemeindehaus

+
Barbara Böhland (l.) und Barbara Rossow laden am 28. Mai zum offenen Kochtreff ein.

Nachrodt-Wiblingwerde - Der Förderverein „Dorfkirche aktiv“ zeigt guten Geschmack: Barbara Böhland und Barbara Rossow laden im Namen der Wiblingwerder Institution am 28. Mai zu einem offenen Kochtreff ins Wiblingwerder Gemeindehaus ein. Um 18.30 Uhr ist dort jeder willkommen, der entweder kochen lernen oder neue Rezepte ausprobieren mag. „Vielleicht sprechen wir damit ja auch den ein oder anderen Neubürger an“, hoffen die Gastgeberinnen.

Um den Anfang zu machen, hat sich das Duo für einen Vorspeisensalat, ein Hauptgericht und einen Smoothie entschieden. „Wir bereiten in Gemeinschaft etwas zu, das den Geschmack der meisten Teilnehmer treffen dürfte.“

Am liebsten wäre es den Gastgeberinnen, wenn anschließend viele Teilnehmer dran bleiben würden und sich im Gemeindehaus ein monatlicher Kochtreff etablieren könnte. Die Hobbyköche könnten ihre Lieblingsrezepte vorstellen und in Gemeinschaft zubereiten. „Natürlich wird alles, was hier zubereitet wird, hinterher auch am gedeckten Tisch verspeist“, betonen Barbara Böhland und Barbara Rossow.

Die Küsterin und die zweite Fördervereinsvorsitzende hoffen darauf, dass die Bürger so nett ins Gespräch kommen. Auch ein Glas Wein oder Bier ist nicht verboten. „Unsere Gemeinde verschließt sich nicht gegenüber dem Alkoholkonsum in den Gemeinderäumen. Wenn zu einem Gericht ein guter Wein passt, dann darf der auch serviert werden“, so Rossow.

Die Veranstalterinnen möchten die Teilnehmer auch überraschen. Nicht nur das klassische Kochgeschirr wird zum Einsatz kommen bei den Treffen, sondern auch der Thermomix. Das Multifunktionskochgerät, das schon ziemlich große Berühmtheit erlangt hat, wird zum Einsatz kommen. „Damit lässt sich wunderbar demonstrieren, wie sich raffinierte Gerichte mit Wasserdampf herstellen lassen“, erklären Böhland und Rossow.

Das Prinzip lässt sich jedoch auch auf klassische Küchenutensilien herunterbrechen, so dass auch Gäste, die nicht über das Gerät in der heimischen Küche verfügen, alles daheim nachkochen können. „Aber vom Prinzip des Etagenkochens werden sich die Teilnehmer auf jeden Fall faszinieren lassen!“ sind sich die Frauen sicher.

Angesprochen fühlen dürfen sich Menschen jeden Alters. Anmelden können sich die Interessenten bei Barbara Böhland unter der Rufnummer 31443 oder bei Barbara Rossow unter Tel.: 331260. Die Unkosten des ersten Abends werden über Spenden in ein Sparschwein gedeckt. - von Ina Hornemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare