Nachrodter Markt-Chef betreibt zweiten Markt

Neuer Edeka-Markt eröffnet im August

+
In Lüdenscheid-Brügge eröffnet Kai Kantimm, Edeka-Chef in Nachrodt, eine weitere Filiale der Supermarkt-Kette sowie einen Trink Gut-Getränkemarkt.

Nachrodt/Lüdenscheid - Vor fünf Jahren haben Kai Kantimm und seine Frau Stefanie den Edeka-Markt in Nachrodt offiziell übernommen. Nun möchten sie sich erweitern und einen weiteren Markt in Lüdenscheid-Brügge betreiben, der derzeit neu gebaut wird. Die Eröffnung ist für Ende August geplant.

„Wir sind gut im Zeitplan“, sagt der Markt-Chef. Das habe die Baubesprechung in dieser Woche noch einmal bestätigt. Der Rohbau für den Edeka-Markt und auch einen Getränkemarkt auf dem Gelände stehen, und erste Wände im Gebäude selbst werden schon hochgezogen. Personalräume und Toilettenanlagen sind bereits fertig, der Boden ist gefliest, und auch der Parkplatz auf dem Außengelände wird asphaltiert.

Die Verkaufsfläche des Edeka-Marktes soll 1600 Quadratmeter betragen – inklusive einer Bäckereifiliale im Eingangsbereich. Diese wird von der Kette Hosselmann aus Hamm übernommen. Der Getränkemarkt wird zudem noch einmal eine Verkaufsfläche von mehr als 700 Quadratmeter haben. „Der separate Getränkemarkt hat den Vorteil, dass wir im Edeka dann mehr Platz für andere Ware haben. Getränkekisten wollen wir dann nämlich ausschließlich im Getränkemarkt anbieten und im Markt nur einzelne Flaschen und Sixpacks“, erklärt Kai Kantimm.

Der neue Markt eröffnet gegenüber von der Aral-Tankstelle in Brügge. 

Dass das Ehepaar seine zweite Filiale in Brügge eröffnet, sei dem Zufall geschuldet. Kai Kantimm und seine Frau, die in Altena leben, hatten schon länger den Wunsch, ihr Geschäft zu erweitern. Als die Edeka-Kette dann in Brügge eine Filiale bauen wollte, haben sie die Chance ergriffen und sich als Betreiber beworben. „Ein glücklicher Zufall“, sagt Kai Kantimm über die Tatsache, dass beide Märkte in der Umgebung seines Wohnortes liegen.

Mitte 2019 haben die Bauarbeiten gegenüber der Aral-Tankstelle in Brügge begonnen. Nun neigt sich der Bau der neuen Filiale schon dem Ende zu. Anfang bis Mitte Juli soll die Inneneinrichtung geliefert und aufgebaut werden. Dann wird die Ware bestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare