Freiherr-vom-Stein-Straße

Neue Wasserleitungen: Baustelle in Nachrodt

Neue Wasserleitungen werden an der Freiherr-vom-Stein-Straße in Nachrodt verlegt.
+
Neue Wasserleitungen werden an der Freiherr-vom-Stein-Straße in Nachrodt verlegt.

Baustelle an der Freiherr-vom-Stein-Straße in Nachrodt: Dort werden neue Wasserleitungen verlegt.

Nachrodt-Wiblingwerde - Die Stadtwerke Iserlohn erneuern die Wasserleitungen an der Freiherr-vom-Stein-Straße – und zwar vom Amtshaus bis zur Kirchstraße auf einer Länge von 175 Metern.

Es gab kein akutes Problem mit den Leitungen, wie Markus Becker, Leiter der Abteilung Planung und Bau bei den Stadtwerken, sagt. Da die Straße im Straßenbauprogramm der Gemeinde sei und man Hand in Hand arbeite, würde man sich die Leitungen, die erneuerungsbedürftig sind, vornehmen, um nicht zu einem späteren Zeitpunkt Schäden an der Straße anzurichten.

Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind – und das wird etwa Ende Juli sein – wird die Straße saniert. Der Asphalt wird aber nicht abgefräst, sondern bekommt eine vier Zentimeter starke Schicht obenauf. Deshalb werden auch die Bordsteine leicht angehoben und die Gehwege angepasst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare