Nachrodter Weihnachtsmarkt

Bunt, fröhlich und eng

+

Nachrodt - Abends wurde es so, wie es sich alle gewünscht hatten: bunt, fröhlich, eng.

 „Ganz Nachrodt“ war auf den Beinen, um sich beim Weihnachtsmarkt einen Glühwein beim Bürgerbusverein, einen Crêpes am SPD-Stand, einen Spieß von der Ditib-Gemeinde oder einen Hotdog vom Förderverein des Löschzuges Nachrodt zu gönnen. Und natürlich gab es wunderbare weihnachtliche Deko-Artikel (Foto). 

„Nachrodt ist lebens- und liebenswert“, meinten Hans Wehr als auch Bürgermeisterin Birgit Tupat zur Eröffnung. Wie recht sie hatten, zeigte das schöne Miteinander rund um die vielen Kreativstände im Foyer der Sekundarschule und an den Buden auf dem Schulhof.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare