Nachrodter Mahlzeit: Diese Projekte bekommen Spenden

+
Das Team der Nachrodter Mahlzeit spendet wieder Geld für gute Zwecke. Zu Gast waren auch Bürgermeisterin Birgit Tupat (4.v.r.) und Gemeindeschwester Monika Grefe (links).

Nachrodt-Wiblingwerde – 700 Euro sind bei den Nachrodter Mahlzeiten in diesem Jahr zusammen gekommen. Nun steht fest, wer die Spenden bekommt.

„Es duftet ja schon von Weitem“, freute sich Bürgermeisterin Birgit Tupat, die der „Nachrodter Mahlzeit“ einen Besuch abstattete. Denn beim letzten gemeinsamen Essen in diesem Jahr gaben die Ehrenamtlichen bekannt, wohin ihr Spendengeld fließen wird. 

Da die Gäste, die einmal im Monat ein dreigängiges Menü genießen, gern mehr Geld geben als erbeten, kommen große Summen zusammen, die für einen guten Zweck weitergereicht werden. In diesem Jahr sind es 700 Euro. 

Gut Sassenscheid und Bürgerbad bedacht

„Ich spende immer für Gut Sassenscheid“, erzählte Lotte Glasow über ihre 100 Euro. Ebenfalls in der Gemeinde bleibt das Geld von Gudrun Gruß und Bernd Greif. 200 Euro bekommt das Bürgerbad am Holensiepen. Birgit Spredemann spendet in diesem Jahr für das Kinderheim Kiaragana in Kenia, an die Gesellschaft für innovative Schulevaluation und -entwicklung. 

Anna Krüger unterstützt mit ihrer Spende den Förderverein für krebskranke Kinder in Tübingen, Siegfried Lemke gibt das Geld an den Förderverein Frönspert, und Andrea Gruß freut sich, das Geld „Sternenzauber und Frühchenwunder“ zur Verfügung stellen zu können. 

Liebevolles für Frühchen

Andrea Gruß erklärte den Mahlzeit-Gästen auch, was es mit ihrer Spende auf sich hat. „Wenn Frühchen auf die Welt kommen, beginnt die ehrenamtliche Arbeit. Liebevoll nähen, stricken und häkeln tausende ehrenamtliche Helfer passende Kleidung und basteln Andenken für Kinder, die viel zu früh die Reise ins Leben antreten und manchmal leider nur sehr kurz leben.“ 

Das Helfer-Team wurde übrigens auch bedacht. Heidi Ziebach brachte für alle Ehrenamtlichen Tütchen mit Keksen vorbei, und Gemeindeschwester Monika Grefe überreichte von der evangelische Kirchengemeinde Nachrodt-Obstfeld ebenfalls Präsente. 

Neues Gesicht im Team

Im nächsten Jahr geht es natürlich weiter mit der ehrenamtlichen Arbeit. Eine neue Helferin ist jetzt mit an Bord: Silvia Thien, die bislang oft selbst zum Gemeinschafts-Essen gekommen ist, gehört jetzt zu den Mahlzeit-Ehrenamtlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare