CDU-Gemeindeverband ehrt langjährige Weggefährten

+
Der CDU-Vorsitzende Ulrich Gülicher (l.) und die Bundestagskandidatin Christel Voßbeck-Kayser (r.) zeichneten mit Peter Herbel, Elfriede Sickart, Erna Wilke und Ernst Schnepper (v.l.) langjährige Weggefährten aus.

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Beim Gemeindeverband der CDU Nachrodt-Wiblingwerde herrscht Einigkeit. Schnell waren die Vorstandswahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend in der Rastatt abgehakt.

In seiner Funktion als Ersten Vorsitzenden wollen die Parteizugehörigen auch weiterhin Ulrich Gülicher sehen. Zu seinen beiden Stellvertretern bestimmte die Versammlung wieder Peter Herbel und Elfriede Sickart. Schriftführer bleibt Klaus-Dieter Jacobsen, Schatzmeisterin ist weiterhin Marion Kreuder-Rathmann, ihr Stellvertreter bleibt Philipp Olschewski.

Doch bevor der frisch bestätigte Vorsitzende zu seinem „Lieblings-Tagesordnungspunkt, der Ehrung langjähriger Mitglieder“ kommen konnte, setzte Fraktionsvorsitzender Peter Herbel für ein paar politische Akzente. Bezüglich des Stärkungspaktes sprach er sich für die notwendige Anstrengungen aus, damit die Gemeinde im Jahr 2016 wieder „eine schwarze Null“ erreichen könne. Lobend äußerte er sich nicht nur über die Arbeit von Bürgermeisterin Birgit Tupat, sondern auch über das Engagement der Bürger für den Erhalt des Gartenhallenbades, das hoffentlich lohnend sein werde.

Die CDU-Bundestagskandidatin Christel Voßbeck-Kayser stimmte die Parteimitglieder auf den gestarteten Wahlkampf für die Bundestagswahl ein. Die Ausgangslage beschrieb sie als gut. Nach der Wirtschaftskrise seien die richtigen Maßnahmen getroffen worden. Im Vergleich zu anderen EU-Staaten stehe Deutschland gefestigt da, sagte die Mutter von drei Kindern, der Familienfragen, aber auch der Mittelstand und die Energiewende wichtig sind, wie die Versammlung bei ihrer Vorstellung erfuhr.

Als treue Mitglieder konnte der CDU-Vorsitzende Gülicher anschließend Friedrich-Wilhelm Bäcker, Peter Herbel und Ernst Schnepper ehren. Seit 40 Jahren gehören diese drei Männer dem Gemeindeverband der Union an. Für ihre 30-jährige Treue wurden Rudi Böhland und Elfriede Sickart ausgezeichnet; Erna Wilke feierte ihre 25-jährige Mitgliedschaft.

Für die Herbstfahrt der CDU, die vom 11. bis 13. Oktober nach Papenburg gehen soll, können sich Interessierte ab sofort bei Klaus-Dieter Jacobsen anmelden. Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer. Neben der Besichtigung der Meyer-Werft sind noch weitere Unterhaltungspunkte vorgesehen. Bereits am 25. Juni haben die Mitglieder die Möglichkeit, an einer Tagesfahrt nach Bocholt, unter anderem mit einer Stadtführung und einer Besichtigung des Textilmuseums, teilzunehmen. Die Ausflügler zahlen 10 Euro; Kosten für die Verpflegung sind nicht eingeschlossen. Die CDU-Sommerwanderung am 29. Juni führt in diesem Jahr von Nachrodt über Wiblingwerde und weiter nach Veserde, wo der Tag einen geselligen Abschluss finden soll. ▪ Susanne Riedl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare