Nachrodt -Wiblingwerder Kulturverein wird gegründet

Fatih Cevikkollu. Er wurde schon gebucht.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Auf Initiative des SPD-Ortsvereins werden alle an Kultur interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Gründung eines Kulturvereins für die Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde eingeladen. Die Gründung des Kulturvereins soll am Dienstag, 13. Juli, um 19 Uhr in die Pizzeria Mamma Mia an der Altenaer Straße erfolgen.

Ziel des Vereins soll es sein, das kulturelle Unterhaltungsangebot in Nachrodt-Wiblingwerde zu erweitern. Die Initiatoren denken dabei an Comedy- und Kabarettveranstaltungen, Lesungen, Musikveranstaltungen und vieles mehr. Zwei Projekte sind bereits im Bereich Comedy und Kabarett in Planung, für den Herbst gibt es gar schon eine konkrete Veranstaltung in der Lennehalle. Der Comedian Fatih Cevikkollu wurde für den 18. November, 20 Uhr gebucht. Auch Hennes Bender ist schon angeheuert worden - der kommt 2011. Weitere Informationen gibt es am ersten Treffen.

Für alle, die vorab Fragen zur Gründung des Vereins haben oder an besagten Abend verhindert sind, können sich gerne per E-Mail an die Organisatoren Ronny Sachse (mail@ronny-sachse.de) oder telefonisch an Susanne Jakoby (0 23 52 / 93 33 25) wenden. Dien Initiatoren betonen, dass der Verein „keine politischen Ziele verfolgt“.

Hintergrund ist auch, große kulturelle Veranstaltungen in der Lennehalle stemmen zu können; Der Verein wäre auch für alle Haftungsfragen zuständig. Klar ist auch, dass der Verein dann Mitglied im Kulturverband der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde sein wird.

Susanne Jakoby hatte die Vereinsgründung in der Ratssitzung avisiert.- vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare