SPD feiert 100 Jahre mit Familienfest

+
Die Bläsercombo „Quintessence“ spielt beim SPD-Jubiläum am Vormittag.

Nachrodt-Wiblingwerde – Die SPD wird 100: Das wird am Samstag groß gefeiert. Und zwar mit allen Bürgern.

Es wird wohl regnen. „Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 90 Prozent. Aber wir lassen uns nicht abschrecken“, sagt Aykut Aggül. 100 Jahre SPD: Das wird am Samstag groß gefeiert – mit einem offiziellen Teil und 60 Gästen ab 10 Uhr im katholischen Vereinshaus, ab 12 Uhr mit einem großen Familienfest für alle Bürger an der Lenneterrasse. 

Um etwas wetterunabhängig zu sein, gibt es Pavillons. Das Bürgerbad bietet Kaffee, Kuchen und Waffeln an und hofft noch auf Kuchenspenden, die bis heute Mittag an der Lenneterrasse gerne abgegeben werden können. Der Erlös ist für das Nachrodter Schwimmbad bestimmt. 

Die Kulturschock-Mitglieder werfen den Grill an, die Verantwortlichen des Jugendzentrums bieten XXL-Spiele wie „Vier gewinnt“ und „Twister“, die Stadtwerke Iserlohn stellen eine Hüpfburg zur Verfügung, und die SPD freut sich, Lose für eine Tombola mit vielen Preisen unter die Besucher bringen zu können. Zwei Schülerinnen vom Burggymnasium stehen bereit, um die kleinen Gäste zu schminken. Zudem bieten Gisela Gundermann und Norbert Grebe Reibeplätzchen mit Apfelmus an.

Der „Knaller am Abend“ ist der Auftritt der Band Dan Moses. Die Musiker spielen ab 18 Uhr zwei Stunden lang unter der roten Buche auf dem Podest an den Lenneterrassen. 

100 Jahre SPD: Damit auch der offizielle Geburtstag entsprechend gewürdigt wird, gibt es einige Ansprachen am Vormittag. Grußworte gibt es natürlich vom SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Ronny Sachse, von Carina Gödecke, erste Vizepräsidentin des Landtags NRW, von Birgit Sippel, Europaabgeordnete für Südwestfalen, von Gordan Dudas, Landtagsabgeordneter und Unterbezirksvorsitzender, und auch von Bürgermeisterin Birgit Tupat. 

Die Bläsercombo „Quintessence“ spielt vormittags und springt für die eigentlich geplante Juniorbigband JazzTeens der Gesamtschule Iserlohn ein, die aus gesundheitlichen Gründen absagen musste. 

Für 11.30 Uhr ist die Ehrung der Mitglieder geplant, die seit 10, 15, 20, 25, 30, 35, 45 und 60 Jahren zur SPD gehören. Fritz Grote gehört am längsten dazu. Nach dem offiziellen Teil wollen alle rüber zur Lenneterrasse. „Wir freuen uns sehr, gemeinsam, mit vielen Bürgern das SPD-Fest zu feiern“, betont der Ortsvorsitzende Ronny Sachse. Auch sein Stellvertreter Aykut Aggül freut sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare