Mit Blick auf die Kommunalwahlen 2020

CDU Nachrodt sucht Verstärkung: Aktion Mitgliederwerbung läuft an

CDU-Ortsvereinschef Klaus-Dieter Jacobsen.

Nachrodt-Wiblingwerde - Im Europawahljahr richtet die CDU Nachrodt ihre Parteiarbeit neu aus. Im Focus steht das Werben von neuen Parteimitgliedern. Und dies durchaus im Hinblick auf die kommenden Kommunalwahlen im Jahr 2020. Das sagt Ortsvereinschef Klaus-Dieter Jacobsen im Nachgang zu einer Vorstandssitzung. Dabei besprachen die CDUler Donnerstag im Haus Spelsberg auch die Termine für das laufende Jahr.

Am 25. Februar werden Klaus-Dieter Jacobsen und Elfriede Sickert als Mitgliederbeauftragte des Ortsvereins an einer Tagung in Neuenrade teilnehmen. Dort geht es um die Pflege und den Neuaufbau von Netzwerken und eine besondere Ideenfindung, wie man Frauen und Männer neu für die Parteiarbeit gewinnen kann. „Diese Probleme haben doch im Grunde alle CDU-Verbände im Kreis“, so Jacobsen.

Schulung Interessierter

Die Parteifreunde Matthias Eggers, Menden, und Ralf Schwarzkopf, Lüdenscheid, Mitglieder des Kreisvorstandes, bieten vier Seminar-Termine an, die sich themenmäßig mit Grundlagen der Kommunalpolitik befassen.

Offen sind diese Tage ganz besonders für interessierte Bürger. Víelleicht steige ja später jemand als Sachkundiger Bürger, Mitglied oder sogar Ratskandidat in die Arbeit vor Ort ein, hofft Jacobsen. Ganz besonders der Jugend will sich der 55 Mitglieder umfassende Ortsverband Nachrodt künftig vorstellen und auf sie zugehen. „Es gibt viel mehr als nur Facebook oder Twitter“, sagt Jacobsen augenzwinkernd. „Wir finden da ganz bestimmt die richtige Ansprache.“

Europa-Wahl

Noch einmal Europa-Wahl. Gemeinsam mit Altena wollen die Nachrodter den CDU-Europaabgeordneten Dr. Peter Liese an die Lenne holen. Ein Termin steht noch nicht. Zudem werden sie mit einem Bus zu einer Europa-Großkundgebung am 27. April nach Münster fahren. „Ich hoffe, es sind dann viele dabei!“, so Jacobsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare