Akku für Golf-Caddy fängt im Haus Feuer: 77-Jähriger verletzt

+
Als der Senior den Golf-Akku zum Laden in die Steckdose steckte, fing er Feuer.

Nachrodt-Wiblingwerde - Der Akku für einen Golf-Caddy ist in Rauch aufgegangen - und zwar im Arbeitszimmer. Der Besitzer (77) wurde beim Versuch, ein Unglück zu verhindern, verletzt.

Der 77-jährige Nachrodter hatte den Akku eines Golf-Caddys mit in sein Haus an der Danziger Straße genommen, um ihn aufzuladen. der Senior steckte den Akku im Arbeitszimmer  in die Steckdose.

Plötzlich bemerkte er Rauch, teilt die Polizei mit.  Der 77-Jährige schob den brennenden Akku raus auf die Straße, um Schlimmeres zu verhindern. Ein Bekannter (73) half ihm dabei. Plastikteile des Akkus fielen dem 77-Jährigen auf die Füße. Er wurde dabei verletzt. Zudem wurden die beiden älteren Männer mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare