Auf der B236

„Die Flammen schlugen aus der Motorhaube“ - Mercedes fängt Feuer

Auto fängt Feuer in Nachrodt: Flammen schlagen aus Mercedes.
+
Auto fängt Feuer in Nachrodt: Flammen schlagen aus Mercedes.

Ein brennendes Auto hat am Samstagabend die B236 blockiert. Ein Mercedes fing Feuer.

Nachrodt-Wiblingwerde - Ein brennendes Auto blockierte am frühen Samstagabend die B236 zwischen Glas Nielsen und Bahnübergang Helbecke. Als die Feuerwehr eintraf brannte der Mercedes bereits in voller Ausdehnung.

„Wir mussten das Auto erst einmal mit Schaum fluten“, berichtete Einsatzleiter Alexander Grass. Er war mit seinen Kameraden der Hauptwache Altena und der Löschgruppe Knerling zur Einsatzstelle ausgerückt. „Es stimmt, eigentlich ist das Nachrodter Gebiet. Das war bei der Alarmierung aber nicht ganz klar. So wurde uns der Einsatz von der Leitstelle zugeordnet“, erklärte der Einsatzleiter.

Autobrand in Nachrodt: Mercedes brannte vollständig aus

Der Fahrer des Wagens beobachtete die Arbeiten. „Das hat richtig gebrannt. Die Flammen schlugen aus der Motorhaube“, erzählte der Mann fassungslos. Er selbst hatte bemerkt, dass die E-Klasse qualmte. „Ich hab es im Rückspiegel gesehen, bin rechts ran gefahren und dachte, irgendwas mit dem Auspuff stimmt nicht. Aber es kam aus dem Motorraum“, berichtete der Fahrer. Wie das Feuer entstand, ist noch unklar. Von dem Mercedes selbst ist nicht mehr viel übrig. Die Limousine brannte vollständig aus.

Während der Löscharbeiten war die B236 komplett gesperrt. Das sorgte für das eine oder andere Problem, denn aufgrund der Sanierung der L692 und der dortigen Sperrung läuft derzeit auch der Umleitungsverkehr über die B236. „Wir haben die Straße so schnell wie möglich wieder einseitig frei gegeben“, erklärte Grass. Die Polizei regelte den Verkehr bis das Auto vom Abschleppunternehmen abtransportiert wurde und die Fahrbahn gereinigt war.

In Balve kam es zu einem schweren Motorradunfall: Ein Mann aus den Niederlanden wurde schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare