Verbindung zwischen Altena und Wiblingwerde

Nach Sperrung: Brachtenbeck wieder frei

Sperrung Brachtenbeck von Wiblingwerde aus.
+
Die Brachtenbeck ist wieder frei.

Die Brachtenbeck war gesperrt, Autofahrer mussten lange Umwege nehmen, um von Wiblingwerde nach Altena zu kommen. Das ist nun vorbei.

Nachrodt-Wiblingwerde - Nicht vergessen, sondern als Vorsichtsmaßnahme stehengelassen hat die Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde nach dem Unwetter die Schilder, die eine Durchfahrt von der L692 über die Brachtenbeck nach Altena verboten.

Autofahrer, die in die Burgstadt wollten, mussten deshalb einen langen Umweg über die Serpentinen nach Nachrodt in Kauf nehmen. Einige missachteten die Verkehrsschilder allerdings auch. Die Straße ist jetzt wieder freigegeben und kann in beiden Richtungen befahren werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare