Nach Wintereinbruch

Probleme in vielen Straßen - wegen Kanaldeckeln

Wegen der Kanaldeckel kommt es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.
+
Wegen der Kanaldeckel kommt es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Viel zu tun gibt es auf den Straßen Nachrodts: Es geht um die Kanaldeckel. Schuld ist der Frost. Autofahrer müssen sich zeitweise gedulden.

Nachrodt-Wiblingwerde – Die Straße „Auf der Höh“ hat es besonders schlimm erwischt. Alle Kanaldeckel sind locker, beschädigt und müssen ausgetauscht werden. Aufgrund des Frostes wurden sie hochgedrückt, die Schneeflüge gaben ihnen den Rest.

Damit keine Gefahr für den Verkehr besteht, werden die Schachtabdeckungen dort und an vielen weiteren Straßen ausgetauscht. Es ist eine Notmaßnahme. Eigentlich war geplant, dass die Abdeckungen in Rahmen der diesjährigen Straßensanierung repariert werden.

Wanderbaustelle an mehreren Straßen

Nach dem intensiven Winterdienst der vergangenen Wochen sind in verschiedenen Bereichen die Schäden allerdings so gravierend geworden, dass sofortiger Handlungsbedarf besteht. Nun gibt es seit Montag (22. Februar) eine Wanderbaustelle von den Märkischen Stadtbetrieben Iserlohn-Hemer.

Die Reparaturen sind an folgenden Straßen notwendig: Auf der Höh; Nachrodter Straße; Brenscheid; Harpkestraße; Von-Bodelschwingh-Straße und Berliner Straße.

Da sich die Kanaldeckel meistens mitten auf der Straße befinden, kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Bauüberwachung übernimmt Patrick Litz vom Abwasserwerk der Stadt Altena. Für den Rettungsdienst und Feuerwehr bestehen keine Einschränkungen, sagt er. Im Falle eines Einsatzes werde die Straße umgehend geräumt, um eine Durchfahrt zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare