Kinderkleiderbasar 2.0

+
Sie gehen mit dem neuen Kinderkleiderbasar an den Start: Von links Martina Fischer, Larissa Nowak, Manuela Hogrebe und Melanie Gundermann. Ab Montag kann man sich anmelden.

NACHRODT-WIBLINGWERDE - Sie setzen auf einem Erfolgsmodell auf, aber sie führen auch grundlegende Neuerungen ein. Mütter aus dem evangelischen Kindergarten Wiblingwerde haben die Neuorganisation des Kinderkleider-Basars übernommen.

Nach dem Rückzug des CVJM, der diese Veranstaltung 15 Jahre lang organisiert hatte, haben sich Larissa Nowak, Manuela Hogrebe und Melanie Gundermann vorgenommen, den Basar am Leben zu erhalten. Unterstützt werden sie dabei selbstverständlich von Martina Fischer, der Leiterin des Kindergartens.

Bis zum Start der Neuauflage am 14. Oktober vergehen zwar noch einige Wochen, aber wer als Verkäufer dabei sein will, sollte schon ab Montag handeln. Am 3. Juli beginnt die Anmeldefrist und endet Sonntag, 16. Juli. Interessenten können verschiedene Wege nutzen: Per E-Mail an kikleibawiblingwerde@gmail.com, telefonisch unter 0170/6648628 (Larissa Nowak) oder 0172/2330445 (Manuela Hogrebe) und schließlich über Facebook, Kinderkleiderbasar-Wiblingwerde. Nicht zuletzt gibt es auch Listen, die im Kindergarten aushängen.

Es werden 60 Startnummern vergeben. Jeder Anbieter soll künftig nur noch an zwei aufeinanderfolgenden Basaren teilnehmen dürfen und muss dann einmal pausieren, um Abwechslung ins Angebot zu bekommen, schildert Manuela Hogrebe eine der Neuerungen.

Eine andere Veränderung soll die bisher üblichen Warteschlangen an der Kasse drastisch reduzieren. Sascha H. Beck (Fourway Design) hat für die Organisatorinnen ein web-basiertes Computerprogramm geschrieben, das die Abläufe deutlich erleichtern soll. Jeder Verkäufer erhält Zugang zu diesem System und kann hier seine Artikel mit Beschreibung, Größe und Preis hinterlegen. Mit dem Programm können dann sogar die Etiketten erstellt und ausgedruckt werden. Pro Startnummer werden 5 Euro und 15 Prozent des Umsatzes fällig. Der Erlös kommt nun der Trägerschaft des Kindergartens zugute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare