An der Helbecke in Nachrodt

Rollerfahrer springt in reißende Flut: Video sorgt für Entsetzen 

Das Hochwasser und seine Folgen in Altena und Nachrodt
+
Am Bahnübergang Helbecke rauschte der Kreinberger Bach als reißender Fluss ins Tal. Ein Rollerfahrer ignorierte die große Gefahr.

Ein Video aus Nachrodt sorgt im Netz für Entsetzen. Ein Rollerfahrer stürzt sich beim Hochwasser in die Fluten am Helbecker Weg. Es ist lebensgefährlich.

Nachrodt-Wiblingwerde – „Selten dämlich“, „Lass Hirn vom Himmel fallen“ oder „Irgendwelche Dummen gibt es immer“: Ein Video aus Nachrodt, das unter anderem in der Facebook-Gruppe „Du bist Nachrodter, weil...“ veröffentlicht wurde, bringt die Nutzer auf die Palme.

Ein Mann schiebt seinen Roller erst durch Geröll, dann durch die Fluten am Bahnübergang Helbecke, stemmt sich gegen die Kraft des Wassers, doch er kann das Zweirad nicht halten. Der Roller schwimmt davon, der Mann mit Helm und Rucksack stürzt ins Wasser, wird mitgerissen, rappelt sich auf, fällt wieder in die Schlammmassen und wird Richtung B 236 weggespült.

Gefahr für Leib, Leben - und andere

Dass sich Menschen selbst in Gefahr bringen, wird nur von wenige Leuten mit Humor kommentiert: „Vielleicht dachte er, er hätte einen Jetski.“ Die meisten Menschen sind angesichts der Bilder entsetzt. Weil der Mann auch andere in Gefahr bringt, mögliche Retter gefährdet. ein Kommentar: „Die Dummen und Unvernünftigen sterben nicht aus.“ Hier geht‘s zum Video.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare