Reibeplätzchen für die „Mahlzeit“

+
Reibeplätzchen gab es bei der Nachrodter Mahlzeit - spendiert vom Bürgerbusverein.

Nachrodt-Wiblingwerde - 30 Kilo Teig wurden „gebrutzelt“: Die Mitglieder des Bürgerbusvereins waren als gut gelaunte „Köche“ bei der Nachrodter Mahlzeit zu Gast und backten Reibeplätzchen am laufenden Band.

 Einmal im Jahr stehen die „Kartoffelpuffer“ auf der Speisekarte – als Spende des Bürgerbusvereins. Und weil die Zubereitung der Reibeplätzchen viel Arbeit ist – und dann die Küche mehrere Tage duftet – ist die Köstlichkeit eigentlich schon eine Rarität. Die Gäste der Nachrodter Mahlzeit und die Organisatoren freuten sich jedenfalls sehr über die Spezialität des Bürgerbusvereins, die besonders gut mit Apfelmus schmeckt. Als Vorspeise gab es eine Kartoffelsuppe – mit Möhren, Sellerie, Porree und Rindfleisch – zum Nachtisch wurden Windbeutel mit Schoko oder Vanille serviert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare