Auf der B236

Mehrere Gefährliche Überholmanöver: Polizei schnappt Raser

Die Polizei in Offenbach und Hanau nimmt Raser und Tunder ins Visier.
+
Einen Raser hat die Polizei nach mehreren riskanten Überholmanövern aus dem Verkehr gezogen.

Einem BMW-Fahrer im MK konnte es nicht schnell genug gehen: Mehrfach überholte er in Kurven trotz Gegenverkehr. Die Polizei schnappte ihn, sucht aber weiter Zeugen.

Nachrodt-Wiblingwerde – Mehrere Verkehrsteilnehmer – und sich selbst – hat ein Fahrer mit riskanten Überholmanövern auf der B 236 in Nachrodt in große Gefahr gebracht. Er war am Donnerstag, 29. Juli, in einem grünen BMW3 um kurz vor 20 Uhr auf der Hagener Straße in Richtung Nachrodt unterwegs und es ging ihm scheinbar nicht schnell genug.

Trotz Gegenverkehr überholt

Denn wie die Polizei berichtet, überholte er im Scheitelpunkt einer Rechtskurve trotz Gegenverkehrs, vermutlich kam ihm ein VW Golf entgegen, einen VW Passat mit hoher Geschwindigkeit. Der Fahrer des VW Passats und die Fahrerin des entgegenkommenden Autos mussten stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem BMW zu vermeiden. Damit nicht genug: Im weiteren Verlauf überholte der BMW-Fahrer trotz Gegenverkehrs weitere Fahrzeuge und scherte immer wieder nur knapp vor diesem ein.

Dank Zeugenaussagen konnte die Polizei den Fahrer des BMW ermitteln. Sie sucht dennoch Zeugen und/oder Geschädigte, die Angaben zu den Vorfällen und zum Verhalten des BMW-Fahrers machen können. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0 23 52/9 19 90 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare