Meditec braucht Platz

+
Kai Hansen hat am neuen Unternehmensstandort noch alle Hände voll zu tun. ▪

NACHRODT-WIBLINGWERDE ▪ Mitten im Umzug. Leitern stehen herum, viele Kartons und erste Möbel, das Telefon funktioniert noch nicht. Der „ganz normale Wahnsinn“ eines betrieblichen Standortwechsels. Aber Kai Hansen bleibt freundlich und gelassen, auch wenn er derzeit „ziemlich lange Tage“ hat, wie er sagt.

„Meditec Hansen“, das Unternehmen des 40-Jährigen, wird seinen bisherigen Standort an der Ehrenmalstraße verlassen und nach Einsal wechseln. An der Bachstraße hat Hansen Anfang des Jahres das Haus und Ladenlokal des früheren Raumausstatters Grennigloh gekauft - seit Februar wird dort saniert und renoviert. Zum 1. Oktober soll der Umzug abgeschlossen sein – einen „Tag der offenen Tür“ wird es dann am Freitag, 7. Oktober, geben. Viele Nachrodter hätten sich dafür interessiert, was sich im Ladenlokal des einstigen Einzelhändlers so tut, hat Sandra Hansen beobachtet. Alle Interessenten sollen beim „Tag der offenen Tür“ jetzt Gelegenheit bekommen, die neuen Räume in Augenschein zu nehmen. Die Firma Meditec wurde 2003 in Letmathe gegründet. 2006 folgte der Umzug an die Ehrenmalstraße, weil das wachsende Unternehmen mehr Platz benötigte. Und auch der Umzug an die Bachstraße erfolgt aus diesem Grund. „Wir haben hier größere Lagerflächen, und es gibt Parkplätze am Haus“, so Kai Hansen. So kann das Unternehmen mit Büro, Lager und Werkstatt jetzt auf rund 300 Quadratmeter zurückgreifen. „Das soll aber auch der letzte Umzug sein“, meint der Firmeninhaber. Hansen ist staatlich geprüfter Medizintechniker.

„Meditec Hansen“ beschäftigt heute vier Mitarbeiter. Die Firma ist spezialisiert auf Hilfsmittel für Kranke und Pflegebedürftige, also etwa Rollatoren und Rollstühle, Pflegebetten, Badlifter, aber auch Sauerstoffgeräte. Das Einzugsgebiet reicht bis ins Ruhrgebiet, nach Frankfurt oder Osnabrück. ▪ tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare