Konfirmationsgottesdienst  ins Netz übertragen

Nachrodt-Wiblingwerde – „Ich habe keine Ahnung, wie viele Stunden Vorbereitung in dieser Konfirmation stecken, aber es waren viele“, erzählte Pastor Wolfgang Kube. Generalstabsmäßig war der Festgottesdienst am Sonntag in Nachrodt organisiert. „Keine Konfirmation war keine Option. Wir haben Glück, dass die Gruppe in diesem Jahr recht klein ist“, betonte Presbyterin Nicole Hennig.

 Und so erschien auf den ersten Blick alles ganz normal: Pünktlich um 9 Uhr trafen die Konfirmanden vor der Kirche ein – fast alle. Ein paar Verspätungen gibt es ja immer. Die Konfis hatten sich für ihren großen Tag herausgeputzt. „Wir haben sogar unsere Festtagsmasken herausgeholt“, scherzten einige. Denn es herrschte natürlich auch im Festgottesdienst an viele Stellen Maskenpflicht. 

Während die Konfirmanden für den Fotografen lächelten und stolz mit der Bibel posierten, lief an der Kirchentür der Einlass. „Es ist alles genau geregelt. Mit zum Gottesdienst dürfen Eltern, Geschwister, Großeltern und Paten. Mehr nicht. Jeder Besucher wird schriftlich registriert“, erklärte Pastor Wolfgang Kube. Jede Familie musste im Vorfeld angeben, wer genau mit kommt und wo die Verwandten herkommen.

 „Hat eine Familie beispielsweise Gäste aus drei verschiedenen Postleitzahlgebieten, so füllen sie drei verschiedene Bänke, dazwischen ist eine Bank frei“, erläuterte Kube das Prinzip. Das sei auch der Grund, warum die Gästezahl pro Konfirmand so streng reglementiert sei. Es fehle schlicht der Platz. Das bedeutete aber nicht, dass alle anderen Verwandten und Freunde den großen Augenblick verpasst haben. Der Gottesdienst wurde live im Internet übertragen.

 Im Zentrum der Konfirmation steht traditionell das Abendmahl. „Hierfür haben wir extra viele einzelne kleine Kelche angeschafft und die Oblate wird mit einer Zange gereicht“, sagt Kube. Damit trotzdem ein Gefühl von Gemeinschaft und Teilen entstand, durften die Konfirmanden den Moment mit den Menschen feiern, mit denen sie in einem Haushalt leben und auch sonst gemeinsam eine Mahlzeit einnehmen.

 Konfirmiert wurden in Nachrodt: Nele Gerlach, Marian Keune, Georg von Löbbecke von Campe, Jasper Althaus, Sarah Hertrampf und Marius Hellwage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare